Was Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst

Tour   Details Reisende Preis  
Zwischensumme $0
Gesamtsumme $0

Was Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst

location

Ort

Machu Picchu

category

Kategorie

Reisen

time

Lesezeit

8 min

Was Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst

Hoch in den peruanischen Anden findet Ihr Machu Picchu, die verlorene Stadt der Inkas. Ein Machu Picchu Besuch ist ein absolutes Muss für jeden Peru Urlaub. 

Auch wenn die Ruinen von Machu Picchu bereits im 15ten Jahrhundert erbaut wurden, befinden sie sich in hervorragendem Zustand, da sie gut äußerst gepflegt wurden. Die Überreste sind auf einem Berg umgeben von Regenwald und dem Urubamba Fluss. 

Wieso haben die Inkas diesen speziellen Ort ausgesucht? Wie haben sie es geschafft diese gigantischen Steinplatten auf den Berg zu transportieren? All dies und viel mehr werdet Ihr während unserer Machu Picchu Tour erfahren. 

Vor Covid-19 haben täglich maximal 5000 Reisende den Machu Picchu besucht und ihn zu einem der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt gemacht. Seit der Corona Pandemie wurde die Zahl auf 2500 begrenzt, jedoch wird die Kapazität mit steigender Nachfrage wieder angehoben. 

Die Reise zum Neuen Weltwunder wird zweifelsohne ein unvergessliches Ereignis für euch sein. Um den Besuch jedoch so gut wie möglich vorzubereiten, haben wir einen kurzen Artikel über die 10 Dinge, die Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst, geschrieben. Fangen wir an!

10 Sachen, die Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst:

 

Was Ihr vor eurem Machu Picchu Besuch wissen müsst

10. Denkt an alle Reiseunterlagen

passport in jeans hintertasche

Es ist nicht notwendig euren originalen Pass zum Machu Picchu mitzunehmen. Eine Kopie eures Passes reicht aus.

 

Was Ihr unter keinen Umständen vergessen solltet sind die Zug-, Bus- und Eintrittstickets. Es ist in Ordnung diese als elektronische Tickets auf dem Telefon zu haben. Sicherheitshalber empfehlen wir jedoch, die Tickets ausgedruckt dabei zu haben, falls es zu Internetproblemen kommt oder euer Akku leer ist. Keine Sorge falls Ihr die Tickets nicht zu Hause ausgedruckt habt, euer Hotel in Cusco oder Aguas Calientes kann euch da weiterhelfen.

Dasselbe gilt für euren Pass! Nehmt für eure Machu Picchu Tour stets eine Kopie mit.

 

9. Shuttle Bus Ticket anstatt Wanderung

reisende warten auf einlass in grünen bus an der busstation

Nach einer 25-minütigen Busfahrt erreicht Ihr den Machu Picchu Eingang.

 

Von Aguas Calientes aus könnt Ihr entweder zum Machu Picchu Eingang wandern oder mit dem Shuttlebus fahren.

Die Wanderung dauert rund 90 Minuten und ist eher unspektakulär, da es keine tollen Ausblicke auf dem Weg gibt. Die Route geht lediglich durch den Dschungel und ist relativ anstrengend, da sie steil ist. Es ist gut möglich, dass Ihr erschöpft und verschwitzt seid, wenn Ihr den Eingang erreicht.

Aus diesem Grund empfehlen wir euch die jeweils 25-minütige Busfahrt, sodass Ihr die Machu Picchu Tour bestens genießen könnt.

 

8. Nehmt das richtige Equipment mit

vier frauen in wanderkleidung in der natur

Die richtige Kleidung ist essentiell, um eine gute Zeit in den Anden zu verbringen, das sich das Wetter schnell ändern kann.

 

Wenn Ihr den Machu Picchu besucht solltet Ihr berücksichtigen, dass euer Rucksack eine reguläre Größe hat. Falls er größer als 40 cm x 35 cm x 20 cm ist, wird euch der Eintritt mit dem Rucksack verweigert und Ihr müsst diesen in einem Schließfach unterbringen. 

Ihr dürft nur das wichtigste im Rucksack transportieren wie z.B. Kamera, Handy, eine kleine 1L Wasserflasche, Sonnencreme, Mückenspray etc. 

Hingegen ist es strengstens untersagt jegliche Art von Essen mitzunehmen. Daher empfehlen wir euch, dass Ihr ausreichend frühstückt oder euch Snacks für den Weg zum Machu Picchu mitnehmt.  

Außerdem ist es nicht erlaubt Tripods, Drohnen oder Selfie Sticks mitzunehmen

Ebenfalls solltet Ihr auf die richtige Kleidung achten, da sich das Wetter in den Anden sehr schnell ändern kann. Wir empfehlen euch aus diesem Grund festes Schuhwerk, Multifunktionskleidung, Regenponchos, Kopfbedeckung wie einen Hut oder Mütze, Zip-Off Hosen und Hemden.

 

7. Festgelegte Route

bewoelkter nachmittag bei machu picchu ruinen

Über 150 Gebäude erwarten euch während der geführten Machu Picchu tour.

 

Während der geführten Tour durch die Machu Picchu Ruinen gilt es stets einer festgelegten Route zu folgen. Das bedeutet, dass Ihr nur in eine Richtung laufen könnt ohne umzudrehen um zu vorher besuchten Orten zurückzukehren. 

Diese Regelung wurde eingeführt, um mehr Ordnung in die Machu Picchu Führungen zu bringen.  

 

6. Lasst euren Pass nicht stempeln!

paesse mit stempel und verboten zeichen

Wir empfehlen es zu vermeiden sich seinen Passport mit dem Machu Picchu Stempel verewigen zu lassen, da dies zu Komplikationen bei der Einreise führen kann.

 

Vielleicht habt Ihr bei anderen Reisenden auf Instagram oder Facebook gesehen, dass sie ihren Pass mit einem Machu Picchu Stempel verewigt haben. Natürlich klingt das sehr aufregend und es ist mit Sicherheit eine tolle Erinnerung, aber wir können euch nur davon abraten. 

Nun fragt Ihr euch bestimmt: warum? Wir haben bereits von vielen Reisenden gehört, dass sie im Nachhinein Probleme bei der Einreise in andere Länder hatten, da dieser Stempel kein offizieller Stempel ist.

Wenn Ihr unbedingt einen Stempel haben wollt, nehmt lieber eine Postkarte oder etwas ähnliches mit, sodass Ihr diese Probleme vermeiden könnt.

Derzeit ist es aus Gründen im Zusammenhang mit Covid-19 nicht möglich, den Stempel zu erhalten. 

 

5. Bucht eure Tickets früh genug

frau schaut vom machu picchu berg auf die ruinen

Nach 1-1.5h Wandern wartet diese unglaubliche Aussicht auf euch am Machu Picchu Berg. Der Weg ist schmal aber es ist es absolut wert.

 

Falls Ihr vorhabt neben der normalen Machu Picchu Tour auch den Huayna Picchu oder den Machu Picchu Berg zu besteigen, solltet Ihr dafür die Tickets frühzeitig buchen. Was heißt jedoch “frühzeitig”? 

In der Hochsaison von Mai – Oktober solltet Ihr für Huayna Picchu mindestens 2-3 Monate im Voraus buchen, da nur rund 400 Reisende pro Tag zugelassen werden. Für Machu Picchu Mountain sind es meistens ein paar Wochen vorher.

Von beiden Bergen habt Ihr einen beeindruckenden Blick über die Machu Picchu Ruinen und die umgebende Natur. Für weitere Informationen solltet Ihr unseren Blog zu den Unterschieden zwischen Machu Picchu Berg und Huayna Picchu durchlesen. 

Hinweis: Beide Wanderungen zum Huayna Picchu und zum Machu Picchu Berg sind seit Beginn der Pandemie geschlossen. Es gibt noch keine weiteren Informationen, wann die Wanderungen wieder verfügbar sein werden.  

Eine hervorragende Alternative zu den zwei Bergen ist die Wanderung zum Sonnentor, auch bekannt als Inti Punku, von wo aus Ihr ebenfalls einen einzigartigen Blick auf die Machu Picchu Ruinen genießen könnt.

 

4. Besucht die Toiletten vor eurem Eintritt

reisende vor dem machu picchu eingang

Die Toiletten vor dem Machu Picchu Besuch am Eingang aufzusuchen ist wahrscheinlich einer der besten Tipps, den wir euch geben können.

 

Besucht definitiv die Toiletten bevor Ihr den Machu Picchu betretet, denn die einzigen WCs befinden sich direkt am Eingang. 

Wieso? Sobald Ihr den Eingang passiert habt, könnt Ihr Machu Picchu nicht mehr verlassen und erneut eintreten. Sprich wenn Ihr einmal draußen seid, gibt es keinen Weg mehr herein, es sei denn Ihr habt ein zweites Eintrittsticket.  

Ein kleiner Tipp von uns: viele Toiletten in Peru haben kein Klopapier und daher ist es empfehlenswert ein paar Taschentücher dabei zu haben. Die Nutzung der WCs kostet meistens S/1 (0.25 Cent).

 

3. Besucht das Heilige Tal der Inkas

einheimische arbeitet an salzminen in maras

Wusstet Ihr, dass es mehr als 5.000 Salzminen in Maras gibt?

 

Cusco liegt auf ca. 3.400 m (11,154 ft.) in den Anden, weshalb es sehr wichtig ist, dass Ihr euch akklimatisiert um die Höhenkrankheit zu vermeiden

Nach eurer Ankunft in Cusco ist es empfehlenswert, das Heilige Tal und den Machu Picchu vor höher gelegenen Touren zu besuchen. Da beide Sehenswürdigkeiten tiefer gelegen sind und eurem Körper somit helfen sich stückweisen an die Höhe zu gewöhnen. 

Wir empfehlen das Heilige Tal vor dem Machu Picchu Besuch zu erkunden, da Ihr dadurch ein besseres Verständnis der Geschichte der Inkas erhaltet und den Kontext chronologisch einordnen könnt. Das Heilige Tal entstand bereits vor dem legendären Machu Picchu.

Am Ende unserer Tour nach dem Besuch von Ollantaytambo (letzte Sehenswürdigkeit) habt Ihr die Möglichkeit den Zug nach Aguas Calientes zu nehmen um dort die Nacht zu verbringen. Dies bringt uns direkt zum nächsten Punkt.

 

2. Entscheidet euch für die “beste” Zug Option

blauer zug mit peru rail schriftzug

Neben Peru Rail gibt es noch die Firma Inca Rail, die ebenfalls Zugfahrten zum Machu Picchu durchführt.

 

Wenn es in Richtung Aguas Calientes geht, habt ihr die Wahl zwischen drei verschiedenen Zug Optionen: Expedition, Vistadome und den luxuriösen Belmond Hiram Bingham. 

Daher lasst uns kurz die einzelnen Zug Optionen und Unterschiede ansehen:  

Expedition: 

Der Expedition Zug ist die Standardversion welcher euch zur Machu Picchu Stadt bringt und ist mit Halb-Panorama Fenstern ausgestattet.

Vistadome:

Der Vistadome Zug ist die elegantere Version und ist mit großen Panoramafenstern ausgestattet, wodurch Ihr die peruanischen Anden Landschaften genießen könnt.

Belmond Hiram Bingham:

Die luxuriöseste und teuerste Version entzückt durch eine on-board Bar, ein Brunch/ Mittagessen mit einer vielseitigen Weinauswahl und einen extravaganten Ausblick durch das open-air Dach des Wagons. 

Unsere allgemeine Empfehlung ist, das Heilige Tal und die Machu Picchu Tour zu kombinieren. In diesem fall, nehmt Ihr am Abend nach der Tour durch das Heilige Tal den Expedition Zug nach Aguas Calientes. Dadurch könnt ihr relativ früh morgens den Machu Picchu betreten und müsst an einem einzigen Tag nicht so viel reisen. Da es nachts dunkel ist, wäre das Upgrade des Vistadome Zugs nicht allzu wertsteigernd. 

Wenn Ihr jedoch am nächsten Tag vor 17:00 Uhr nach Ollantaytambo zurückkehrt, lohnt sich ein Upgrade zum Vistadome Zug. So genießt Ihr durch die Panoramafenster einen unvergesslichen Blick auf das Heilige Tal und die atemberaubende Landschaft. 

Für detaillierte Informationen zu unseren Zügen lest euch unseren Blog zu den verschiedenen Zugoptionen zum Machu Picchu durch. 

 

1. Übernachtet in Aguas Calientes

blick auf aguas calientes und den fluss

Aguas Calientes ist eine kleine Stadt, von wo aus Ihr den Machu Picchu erkunden werdet.

 

Wieso die Nacht in Aguas Calientes verbringen? Nun falls Ihr vorhabt die Machu Picchu Ruinen bereits ab 06:00 Uhr morgens vor den Menschenmengen zu betreten, ist dies mit Abstand die beste Möglichkeit. 

Die frühen Machu Picchu Tagestouren aus Cusco beginnen bereits ab 2:30 Uhr morgens. Der erste Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes fährt um 5:05 Uhr ab, was den Machu Picchu Eintritt vor 7:30/8:00 Uhr unmöglich macht.

Wenn Ihr in Aguas Calientes übernachtet, könnt Ihr etwas länger schlafen und vor allem “gemütlicher” in den Tag starten, da Ihr nicht noch ca. 3h im Auto und im Zug sitzen müsst, bis Ihr in Aguas Calientes seid.

Sowohl die Tagestour von Cusco aus als auch von Aguas Calientes aus sind super. Wenn Ihr allerdings mit die ersten am Machu Picchu sein wollt, dann solltet Ihr in Aguas Calientes übernachten.

 

Der Machu Picchu Besuch: Ein unvergessliches Abenteuer

sonniger tag am machu picchu

Während eurer Machu Picchu tour während Ihr viele einzigartige Aussichten haben, wie z.b. diese hier.

 

Wie Ihr seht, gibt es einige Aspekte vor eurem Machu Picchu Besuch zu berücksichtigen. Besonders zu hervorheben gilt es die Tour mit genügend Zeit im Voraus zu buchen, sodass garantiert werden kann, dass Ihr die besten Zug- und Eintrittstickets erhalten könnt.

Ihr solltet auch bedenken, dass das Wetter in Cusco von April bis Oktober häufig sehr sonnig ist und es zweifelsohne die beste Zeit ist, um das Weltwunder zu besuchen. Denn in den anderen Monaten ist die Regenwahrscheinlichkeit deutlich höher und damit auch die Wolken am Machu Picchu.

Wir hoffen euch mit den oben genannten Tipps geholfen zu haben, sodass Ihr euch für euren Machu Picchu Besuch bestmöglich vorbereiten könnt. Wenn Ihr weitere Fragen habt, helfen wir euch gerne aus. Schreibt uns einfach eine Mail an info@exploor.pe

Und wenn Ihr bereit seid, unsere Machu Picchu Tagestour zu buchen, zeigen wir euch gerne Perus beliebteste Touristenattraktion mit einem unserer erfahrenen Guides.