10 Dinge die Ihr im Heiligen Tal der Inkas nicht verpassen solltet

Tour   Details Reisende Preis  
Zwischensumme $0
Gesamtsumme $0

10 Dinge die Ihr im Heiligen Tal der Inkas nicht verpassen solltet

10 Dinge die Ihr im Heiligen Tal der Inkas nicht verpassen solltet

Peru ist die Heimat einiger der schönsten Städte, archäologischen Stätten und Landschaften der Welt. Zweifellos habt Ihr bereits von der verlorenen Stadt Machu Picchu gehört, aber in Peru gibt es noch so viel mehr zu entdecken.

Ihr findet das Heilige Tal zwischen Cusco und Machu Picchu. Viele Reisende überspringen oft das Tal, um Machu Picchu zu besuchen, aber die Erkundung der Region ist definitiv einen oder zwei Tage wert.

Table of contents:

Top 10 Things to do in the Sacred Valley

 

Warum solltet Ihr das Heilige Tal besuchen?

Während des Inka-Reiches war das Heilige Tal eine wichtige Region, die vor allem als Hauptweg von Cusco nach Machu Picchu bekannt war. Aufgrund der zwei unterschiedlichen Jahreszeiten der Region und der Nähe zum Urubamba-Fluss – war das Tal eine nachhaltige Wasserquelle, die sich ideal für den Anbau von Getreide und Vieh eignete.

Heute bietet das Heilige Tal Jahrhundert alte Inka-Ruinen, grüne Terrassen, malerische Kolonialstädte und farbenfrohe Märkte. Die vielleicht beliebtesten Attraktionen sind die Zitadellen von Ollantaytambo und Pisac, aber diese wunderschöne Andenregion ist auch voller anderer atemberaubender Inka-Stätten, Wanderrouten und Aktivitäten, die Adrenalin auslösen.

Da die Höhe im Heiligen Tal niedriger ist als in Cusco, ist die Gegend ein perfektes Ziel um sich zu akklimatisieren, bevor Ihr nach Machu Picchu oder entlang des alten Inka-Pfades fahrt.

frau auf strasse im heiligen tal

Das Heilige Tal biete viele sehenswerte Orte für tolle Fotos.

 

Tour durch das Heilige Tal

Eine der besten Möglichkeiten die Geheimnisse des Heiligen Tals zu erkunden, ist die Teilnahme an einer Kleingruppen Tour. Während unserer Tour durch das Heilige Tal werdet Ihr das Beste kennenlernen, wie die archäologischen Stätten von Moray, die Ruinen und Terrassen von Pisac, die Salzminen von Maras und Ollantaytambo umfasst.

Neben dem Besuch dieser wichtigen Stätten, erfahrt Ihr mehr über die beeindruckende Geschichte der Inkas, sowie über die politische, landwirtschaftliche und spirituelle Bedeutung der Region. Außerdem könnt Ihr eine lokale Chicheria besuchen und authentisches Inka-Bier probieren!

Die Gruppentouren durch das Heilige Tal werden von einem erfahrenen Guide geführt und haben eine Größe von 2-8 Reisenden, um ein besseres und vor allem persönlicheres Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Ihr es bevorzugt, könnt Ihr auch eine private Tour buchen, die sich an eure Bedürfnisse und Interessen anpasst. Kontaktiert uns um mehr darüber zu erfahren.

 

Heiliges Tal Highlights

Die Erkundung des Heiligen Tals von Peru sollte definitiv auf der Liste eines jeden Abenteurers stehen. Hier sind 10 der besten Dinge, die es im Tal zu sehen und zu tun gibt.

 

1. Besucht den Pisac Markt und die Inka Ruinen

Der Pisac-Markt ist berühmt für seine Souvenirs, Kunsthandwerk aus der Region und eine große Auswahl an Artikeln aus Alpakawolle.

Nach einer 20-minütigen Fahrt von der Stadt werdet Ihr die antiken Ruinen von Pisac entdecken. Die Stätte liegt auf einem Hügel und ist ein spektakuläres archäologisches Juwel, dass sich aus verschiedenen Abschnitten und Ebenen zusammensetzt und mit Tunneln, Höfen sowie militärischen und religiösen Gebäuden gefüllt ist.

frauen mit typischen klamotten am naehen

In Cusco gibt es verschiedene Orte, an denen Ihr traditionelle Webtextilien finden könnt. Diese sind oft super Souvenirs, die Ihr mit nach Hause nehmen können.

 

2. Webt im Heiligen Tal

Von Hüten und Schals bis hin zu Pullovern und Taschen ist peruanisches Kunsthandwerk kaum zu übersehen. Diese traditionellen peruanischen Produkte werden aus lokalen Stoffen wie Wolle von Schafen, Alpaka und Vikunja gewebt.

Diese Produkte sind auf den lokalen Märkten erhältlich. Die beste Möglichkeit, die Kunst- und Handwerkskultur des Landes zu erkunden ist mit einem Besuch der Webgemeinschaft.

Eine Reihe von Dörfern im Heiligen Tal stellen diese Produkte weiterhin nach traditionellen Webmethoden her. Webgenossenschaften sind an mehreren Orten verfügbar und bieten großartige pädagogische Erlebnisse.

Reisende können an Demonstrationen in den örtlichen Zentren von Städten wie Rumira Sondormayo, Huilloc und Chinchero teilnehmen. Entdeckt hier, wie lokale Weber Wolle aus südamerikanischen Lamas und Alpakas herstellen und durch Verwendung von Pflanzen und Insekten, verschiedene Farben erzeugen.

 

3. Entdeckt die Reize von Awanakancha

Die beste und einfachste Möglichkeit, Peruanische Alpakas und Lamas zu sehen, ist Awanakancha. Awanakancha ist eine charmante Kamelidenfarm, die sich den aus Wolle hergestellten Tieren und Textilien widmet.

Hier findet Ihr Alpakas, Lamas, Vikunjas und Guanakos. Es gibt mehrere offene Gehege und viele freie Grashalme, damit die Besucher die Tiere füttern können.

Vergesst nicht, während eures Aufenthalts in Awankancha auch die Exponate vor Ort zu besuchen. Dort könnt Ihr sehen, wie Wolle geerntet, veredelt und auf natürliche Weise gefärbt wird, bevor diese zu Stoffen gewebt wird. Einheimische Frauen demonstrieren dort oft traditionelle Webtechniken mit alten Webstühlen.

ollantaytambo ruinen

Ollantaytambo ist der letzte Ort, den wir während unserer Heiligen Tal Tour besuchen. Macht euch bereit für beeindruckende Ruinen.

 

4. Spaziert durch das bezaubernde Dorf Ollantaytambo

Ollantaytambo (ein ehemaliges Inka-Verwaltungszentrum) liegt am nördlichen Ende des Heiligen Tals und ist ein charmantes Dorf mit Kopfsteinpflasterstraßen und urigen Cafes.

Die Ruinen von Ollantaytambo sind die Hauptattraktion der Stadt und locken Abenteuer-Suchende und Archäologen mit Ihren verschlungenen, terrassenförmigen Befestigungen. Neben anderen faszinierenden archäologischen Schätzen, findet Ihr hier einen sehr gut erhaltenen Inka Tempel und eine Festung.

 

5. Erkundet die Kleinstadt Urubamba

Urubamba liegt nordwestlich von Cusco und ist einer der schönsten Orte im Heiligen Tal. Diese Stadt befindet sich neben dem schneebedeckten Berg Chicon und ist oft ein Ausgangspunkt für Reisende, die Machu Picchu besuchen.

Urubamba ist mit seiner atemberaubenden Aussicht und dem großartigen Wetter das ganze Jahr über ein großartiges Ziel für Reiten, Mountainbiken und Kanufahrer.

frau an den salzminen von maras

Die Salzminen von Maras sind der Lieblingsort im Heiligen Tal der meisten Reisenden.

 

6. Besucht die Salzminen von Maras

Die Salzminen von Maras befinden sich in einer Schlucht aus roten Felsen und sind ein Must-See. Die Maras-Salzminen bestehen aus mehr als 2.000 kleinen Salzbrunnen (die seit der Zeit der Inkas eine feste Salzquelle für die Einheimischen darstellen) und erscheinen je nach Winkel und Licht in wunderschönen braunen, weißen, roten und beigen Farbtönen.

Entdeckt das Maras Salz in seiner reinen Form oder gemischt mit verschiedenen Kräutern und verkauft als Schokoriegel, Badesalz oder Kochprodukte von Geschäften oder kleinen lokalen Anbietern.

 

7. Entdeckt die Ruinen von Moray

Mit ebenen Terrassen, die an ein antikes griechisches Amphitheater erinnern, sind die Ruinen von Moray geradezu spektakulär. Das Faszinierende an dieser archäologischen Stätte ist jedoch, dass jedes Level sein eigenes Mikroklima und seine eigene Temperatur hat.

Aufgrund der Temperaturunterschiede, sowie der Ausrichtung der Terrassen zur Sonne wird vermutet, dass der Standort als landwirtschaftliches Forschungszentrum genutzt wurde. Die unterschiedlichen Mikroklimata ermöglichten es den Inkas, verschiedene Kulturen zu testen und anzupassen.

moray ruinen im heiligen tal

Wussten Ihr, dass der Unterschied zwischen der höchsten und der niedrigsten Ebene bis zu 15°C betragen kann?

 

8. Lernt die Einheimischen kennen

Peru hat eine Jahrtausendealte Geschichte und eine Fülle von Traditionen und Kulturen. Neben atemberaubenden Landschaften und Inka-Ruinen, ist das Land auch für seine freundlichen Einheimischen bekannt. Wenn Ihr die Gelegenheit habt, Sie kennenzulernen, könnt Ihr die wahre Peruanische Kultur auf einer ganz anderen Ebene erleben.

Ein Lächeln und ein paar einfache spanische Redewendungen können für Peruaner von großer Bedeutung sein. Der Besuch kleiner Dörfer und lokaler Gemeinden, ist eine weitere wunderbare Möglichkeit, mit den einheimischen in Kontakt zu treten und traditionelle Bräuche kennenzulernen.

 

9. Probiert Peruanisches Meerschweinchen

Nichts für schwache Nerven ist Cuy – besser bekannt als Meerschweinchen – eine typische peruanische Delikatesse. Cuy kann geröstet oder gebraten serviert werden und ist seit über 5.000 Jahren ein Grundnahrungsmittel für Peruaner.

In der peruanischen Kultur wird Cuy normalerweise für besondere Anlässe wie Geburtstage und Feste aufbewahrt. Mit dem Aufkommen des Tourismus, steht es jedoch auf vielen Speisekarten von Restaurants. Das Gericht wird normalerweise als Ganzes mit Kartoffeln oder Salsa serviert und ist mit den Händen zu essen.

 

10. Erlebt eine Peruanische Pferdeshow

Der peruanische Paso (oder peruanisches Pferd) ist eine Pferderasse, die für Ihren ruhigen Ritt bekannt ist. Das ursprüngliche aus Spanien stammende Paso-Pferd, gilt heute als peruanisches Kulturerbe.

Eine Paso Pferdeshow ist ein traditioneller Tanz (am häufigsten in Urubamba), bei dem eine Frau neben einem peruanischen Paso tanzt. Die Show ist ein großartiges Spektakel, das Ihr auf jeden Fall in euren Reiseverlauf hinzufügen solltet.

 

Bonus-Tipp: Werdet Abenteuerlustig!

Peru hat allen abenteuerlustigen Reisenden viel zu bieten. Im Heiligen Tal könnt Ihr eine Reihe von unglaublichen Adrenalin-geladenen Aktivitäten genießen.

skylodge heiliges tal

In der Skylodge zu schlafen ist definitiv ein einmaliges Erlebnis. Wenn Ihr hier eine Nacht verbringen möchtet, macht Eure Buchung im Voraus.

 

Schlafen in einer Skylodge Adventure Suite

Die Skylodge Adventure Suites ist ein innovatives Konzept und bietet kleine Glasräume, die am Rand einer Klippe baumeln. Um Zugang zu diesen Räumen zu erhalten, müsst Ihr 300 Meter hoch klettern oder auf einem Zipline-Pfad wandern.

 

Mountain Biking

Radfahren durch das Heilige Tal ist ein Erlebnis, dass Ihr nicht vergessen werdet. Wenn Ihr auf der Suche nach einer entspannten (aber dennoch landschaftlich reizvollen) Fahrt seid, solltet Ihr eine Mountainbike-Route ab Pisac in Betracht ziehen. Die Route hat ein ziemlich flaches Gelände und ist daher ideal für Anfänger und jüngere Kinder.

Für abenteuerlustige Reisende bietet sich die Mountainbike-Route an, die durch Maras und Moray führt.

 

Stand-up Paddleboarding

Stand-up paddleboarding (SUP) ist ein sanfter Abenteuersport aus Hawaii. In den letzten Jahren hat SUP in einer Reihe von Ländern große Popularität erlangt.

Überlegt es euch im Heiligen Tal Perus, auf den malerischen Seen rund um Cusco zu paddeln. Dieser Sport ist leicht zu erlernen, dauert einen halben Tag und ist eine ideale Familienaktivität.

 

Reiten

Reiten in Peru ist eine der schönsten Möglichkeiten, die Naturwunder des Heiligen Tals zu erkunden. Abhängig von euren Wünschen und eurem Erfahrungsniveau, könnt Ihr zwischen einem kurzen 2-stündigen oder einem längeren 7-stündigen Ritt wählen.

 

Besuch des Heiligen Tals in Peru

Schillernde Salzminen, aufragende Ruinen, atemberaubende Ausblicke und authentische Städte machen das Heilige Tal zu einem fantastischen Reiseziel für alle Arten von Reisenden. Wenn Ihr also Peru besucht, solltet Ihr eine Tour durch das Heilige Tal auf jeden Fall auf eurer To-Do-Liste stehen haben.

Bereit eure Reiseroute zu planen? Weitere nützliche Tipps und Tricks für euren Besuch in der Region Cusco, findet Ihr im Blog von Exploor Peru!

2 Kommentare
  • 4 Oktober, 2021 um 11:49 am Uhr

    That is so helpful! I didn’t knew that the Sacred Valley is so diverse and that we can do so many different activities there. Should we buy souvenirs from the Pisac market or in Cusco??? Or do you have any other recommendations for getting the best souvenirs?

    • 10 Oktober, 2021 um 3:30 am Uhr

      Hey Lis, absolutely! The Sacred Valley is incredible! If you visit Pisac market you can buy souvenirs there as well as in Cusco. There are many different stores and markets that offer them. At the artesanal market or the San Pedro market you’ll find many different options 🙂