Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im September?

Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im September?

Plant Ihr, Machu Picchu im September zu besuchen? Denkt an wichtige Dinge wie die beste Zeit für den Eintritt, was Ihr anziehen sollt für das unvorhersehbares Wetter in Cusco und Machu Picchu und vieles mehr.

In diesem Blogbeitrag findet Ihr alle Informationen, die Ihr für eure Reise nach Machu Picchu im September benötigt, sowie eine nützliche Zusammenfassung der einzelnen Aspekte.

Bloginhalt:

Wetter im September am Machu Picchu

machu picchu ruinen

Im September beginnt langsam die Regenzeit und damit wird das Wetter in Machu Picchu kälter, mit durchschnittlichen Höchstwerten von 19°C und Tiefstwerten von 8°C.

Seid euch darüber im Klaren, dass Ihr euch auf Zeiten einstellen müsst, in denen die Ruinen von mehr Wolken bedeckt sind und die Nächte kühl sind. Deshalb ist es sehr wichtig, die richtige Kleidung einzupacken.

 

Temperaturbereich

Im September herrschen in Machu Picchu mildere Temperaturen, mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten von 19°C und Tiefstwerten von 8°C. Manche würden es als leicht kühl, aber feucht beschreiben.

 

Wie oft regnet es im September?

Obwohl der September offiziell noch in der Trockenzeit liegt, rückt die Regenzeit schnell näher, so dass es gelegentlich zu Regenschauern kommen kann. Daher ist es wichtig, dass Ihr die richtige Kleidung mitnehmt. Mehr dazu in einer Sekunde.

regenchart september

Übersicht über den monatlichen Regen oder Schnee am Machu Picchu. Quelle: Wanderlog

 

Luftfeuchtigkeit und Wolken

Auch wenn es das Ende der Trockenzeit ist, werdet Ihr viel klaren Himmel mit ein paar Wolken über den Ruinen genießen. Es ist also eine gute Zeit, um Machu Picchu zu besuchen und unvergessliche Bilder zu machen.

Machu Picchu hat eine sehr hohe relative Luftfeuchtigkeit, die im September durchschnittlich 100% beträgt.

wolken umgeben ruinen

Der September ist immer noch ein guter Monat, um Machu Picchu und seine Umgebung zu besuchen. Es gibt einen klaren Himmel, immer noch viel Sonnenschein, aber auch einige Wolken und sporadische Regenfälle.

Lest unbedingt unseren Blogbeitrag über das Wetter beim Machu Picchu, um mehr über die verschiedenen Monate und Jahreszeiten zu erfahren.

 

Vor- und Nachteile eines Besuchs von Machu Picchu im September

Die Vor- und Nachteile eines Besuchs von Machu Picchu im September sind sehr unterschiedlich. Lasst uns alle Vor- und Nachteile für euren Besuch in diesem Monat untersuchen.

Vorteile eines Besuchs im September

  • Flora und Fauna: Die Landschaft rund um Machu Picchu erstrahlt im September in leuchtenden Farben und markiert damit die Ankunft des Frühlings. Dies führt zu wunderschönen Aussichten und bietet die perfekte Kulisse für Ihre einzigartigen Bilder.
  • Milde Temperaturen: Auch wenn es das Ende der Trockenzeit ist, könnt Ihr mit milden Temperaturen, klarem Himmel und nur gelegentlichen Regenfällen rechnen.
  • Optimal zum Wandern: Der September ist ein idealer Monat für eine mehrtägige Wanderung nach Machu Picchu. Vor allem die beliebten Wanderungen, wie der Inka-Trail oder der Salkantay-Trek, sind eine gute Option.

reisende mit haenden in der luft mit blick vom berg huayna picchu auf ruinen

Nachteile eines Besuchs im September

  • Herausforderungen bei der Buchung: Der September ist immer noch einer der am stärksten überfüllten Monate, und es wird immer empfohlen, Unterkünfte und Tickets lange im Voraus zu buchen, vor allem wenn Ihr bestimmte Vorlieben habt. Beliebte Unterkünfte und Touren können schnell ausverkauft sein.
  • Regen am Nachmittag: Stellt sicher, dass Ihr Machu Picchu vor dem Nachmittag besucht, da die Regenwahrscheinlichkeit steigt und die Aussicht auf die Ruinen schlechter wird.
  • Begrenzte Verfügbarkeit von Wanderwegen: Die Anzahl der Reisenden, die auf bestimmten Routen oder in bestimmten Regionen von Machu Picchu zugelassen sind, kann aufgrund von Wartungsarbeiten eingeschränkt sein. Dies kann es für euch schwieriger machen, bestimmte Wege der Stätte zu erkunden oder an bestimmten Aktivitäten teilzunehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der September ein guter Monat ist, um Machu Picchu zu besuchen, da er trockenes Wetter mit nur gelegentlichem Regen bietet. Dennoch solltet Ihr aufgrund der hohen Nachfrage eure Reisevorbereitungen im Voraus treffen.

Werfen wir einen Blick auf einige Empfehlungen für eine Reise nach Machu Picchu im September.

 

Allgemeine Empfehlungen für den Besuch von Machu Picchu im September

wolken umgeben machu picchu

Damit Ihr eure Reise nach Machu Picchu im September optimal nutzen könnt, ist eine gute Planung erforderlich. Die folgenden fünf Reiseempfehlungen sollten euch bei eurem Aufenthalt in den Ruinen behilflich sein.

 

1. Betretet Machu Picchu früh

Die beste Tageszeit, um Machu Picchu im September zu besuchen, ist sehr früh am Morgen, zwischen 6 und 8 Uhr. Dies ist die beste Zeit, um die wunderschönen Ruinen zu besichtigen und den Menschenmassen aus dem Weg zu gehen.

 

2. Auf das Wetter vorbereitet sein

Tragt mehrere Schichten, um auf wechselnde Wetterbedingungen vorbereitet zu sein. Auch wenn der September in der Regel trocken ist, solltet Ihr auf sporadischen Regen oder einen leichten Temperaturrückgang vorbereitet sein. Nehmt Sonnenschutzmittel, einen Hut, Wanderschuhe mit gutem Halt und eine Regenjacke mit.

 

3. Bucht im Voraus

Es wird empfohlen, euren Urlaub lange im Voraus zu planen und zu buchen, da der September immer noch ein sehr stark besuchter Monat für Reisende nach Machu Picchu ist. Dazu gehören alle Reisevorbereitungen, wie Unterkünfte, Ausflüge nach Machu Picchu und zusätzliche Wanderungen zum Huayna oder zum Berg Machu Picchu.

 

4. Wählt eine geführte Tour

Wenn Ihr mehr über die Geschichte von Machu Picchu erfahren möchtet, ist eine geführte Tour die beste Option. Unsere sehr empfehlenswerte Machu Picchu Tour bietet all dies und mehr mit der Unterstützung unseres sachkundigen Führers, der euch persönlich begleitet und wichtige Hintergrundinformationen und Einblicke in die Bedeutung dieses alten Ortes gibt.

 

5. Gewöhnt euch an die Höhe

Vergesst nicht, eurem Körper genügend Zeit zu geben, um sich an die große Höhe zu gewöhnen. Es wird empfohlen, dass Ihr eine Weile im Heiligen Tal bei Cusco bleibt, bevor Ihr euer Abenteuer beginnt.

Wir empfehlen euch, unseren Blogbeitrag über alles zur Höhenkrankheit zu lesen, damit Ihr eine angenehme Zeit in Machu Picchu verbringen könnt.

 

September-Packliste für Machu Picchu

Der September ist durch unvorhersehbares Wetter gekennzeichnet. Aus diesem Grund solltet Ihr im Voraus planen und die richtigen Dinge mitnehmen. Die Gegenstände auf unserer Liste sind unverzichtbar und Ihr solltet sie immer dabei haben.

wander equipment wie wanderschuhe, seil, carabiner, tassen, kamera, flachmann und passport

Kleidungsempfehlung

Wie bereits erwähnt, ist das Schichten von Kleidung der Schlüssel zur Anpassung an wechselnde Wetterbedingungen. Für zusätzlichen Komfort an hellen Tagen oder kühlen Abenden solltet Ihr atmungsaktive Hemden, eine leichte Jacke, eine bequeme Zwischenschicht und eine wasserdichte Jacke für den Fall unerwarteter Regenfälle mitnehmen. Denkt immer daran, eine Sonnenbrille und einen Hut zu tragen, um eure Augen vor der intensiven Sonne zu schützen.

 

Empfohlenes Schuhwerk

Für ein sicheres und angenehmes Erlebnis solltet Ihr Wanderschuhe mitbringen, die fest und wasserdicht sind und die richtige Bodenhaftung haben. Halt gebendes Schuhwerk ist unerlässlich, da die Wege gefährlich werden können, besonders nach Regenfällen.

Wenn Ihr vorhabt, den Huayna oder Machu Picchu zu besteigen, ist es sehr wichtig, dass Ihr gute Wanderschuhe habt. Nutzt die Gelegenheit, mehr über die Unterschiede zwischen dem Huayna Picchu und dem Berg Machu Picchu zu erfahren, damit Ihr entscheiden könnt, ob Ihr diese Extratour in eure Tour einbeziehen wollt, um einen unvergesslichen Blick auf die Ruinen zu erhalten oder nicht.

 

Ausrüstung und Zubehör

  • Rucksack: Nehmt einen kleinen und kompakten Rucksack mit, in dem Ihr alle wichtigen Dinge für die Erkundung von Machu Picchu verstauen könnt, z.B. Snacks, Sonnenbrillen, Wasserflaschen, Dokumente und mehr.
  • Sonnenschutz, Lippenbalsam und Insektenschutzmittel: Tragt unbedingt Sonnenschutzmittel auf, nehmt eine Sonnenbrille mit und tragt einen Hut, um euch vor UV-Strahlen zu schützen. Um euch vor Mücken zu schützen, solltet Ihr außerdem ein starkes Insektenschutzmittel mitnehmen. Verwendet Lippenbalsam mit LSF, um eure Lippen vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen.
  • Snacks: Packt Snacks für unterwegs wie Obst, Nüsse oder Energieriegel ein, um sicherzustellen, dass Ihr genügend Energie für die Reise habt.
  • Powerbank: Es ist wichtig, immer eine Powerbank dabei zu haben, damit Ihr Handy voll aufgeladen ist, wenn Sie Fotos machen oder nach den besten Restaurants in Aguas Calientes suchen.
  • Medikamente gegen Höhenkrankheit: Aufgrund der großen Höhe von Cusco könnt Ihr die Einnahme eines Medikaments gegen Höhenkrankheit wie Acetazolamid (Diamox) in Erwägung ziehen. Durch die Einnahme dieses Medikaments könnt Ihr einen angenehmeren und entspannteren Aufenthalt erleben, da die Symptome der Höhenkrankheit, wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Erschöpfung, vermieden bzw. reduziert werden.
  • Lokale Währung: Nehmt etwas lokales Geld (peruanische Soles) mit nach Machu Picchu, falls Ihr es für kleine Einkäufe, Trinkgeld, Souvenirs oder andere Ausgaben benötigt.

Um das Beste aus der wunderschönen Landschaft herauszuholen, die einen Besuch in Machu Picchu im September zu einem Erlebnis macht, solltet Ihr rechtzeitig packen.

 

Häufig gestellte Fragen

ruinen machu picchu

Ist September eine gute Zeit, um Machu Picchu zu entdecken?

Ja, der September ist ein guter Monat, um Machu Picchu zu besuchen, da Ihr meist sonnige Tage, nur sporadische Regenfälle und etwas weniger Reisende in den Ruinen als im August erwarten könnt.

 

Welche Art von Wetter können wir im September beim Machu Picchu erwarten?

Der September ist der Beginn der Regenzeit. Ihr werdet jedoch mit milden Temperaturen von 8°C – 19°C, die Ruinen besuchen und das Wetter ist meist sonnig mit gelegentlichen Regenfällen.

 

Wie sollten wir uns für Machu Picchu im September kleiden?

Nehmt unbedingt die folgenden Dinge mit: Insektenschutzmittel, mehrere Kleidungsschichten, wasserdichte Kleidung, eine wiederverwendbare Wasserflasche, feste Wanderschuhe, einen Hut und Sonnenschutzmittel solltet Ihr einpacken. Informiert euch über die Wettervorhersage und nehmt gegebenenfalls Änderungen an eurem Gepäck vor.

 

Ist September eine gute Zeit, um den Inkapfad zu wandern?

Ja, Ihr könnt den Inkapfad auch im September wandern, aber Ihr solltet eure Tickets mehrere Monate im Voraus besorgen.

 

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch von Machu Picchu im September?

Um die Menschenmassen zu vermeiden, ist die ideale Zeit für einen Besuch von Machu Picchu im September sehr früh am Morgen, zwischen 6 und 8 Uhr.

 

Sind geführte Touren im September noch verfügbar?

alpaka bei den ruinen

Ja, wir bieten das ganze Jahr über geführte Touren an. Bei einer geführten Tour könnt Ihr viele Informationen über die Bedeutung und Geschichte von Machu Picchu erhalten.

 

Ist Machu Picchu im September überfüllt?

Auch wenn der September weniger überlaufen ist als die Hauptreisemonate, ist es dennoch ratsam, Unterkunft und Eintrittskarten im Voraus zu buchen, um sich die bevorzugte Eintrittszeit zu sichern.

 

Regnet es im September in Machu Picchu?

Obwohl der September das Ende der Trockenzeit markiert, werdet Ihr nur sporadische Regenfälle erleben. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, einen Regenschirm und eine wasserdichte Jacke mitzunehmen, nur für den Fall der Fälle!

 

Gibt es im September Einschränkungen oder Schließungen von Wanderwegen?

Auf bestimmten Wanderwegen, wie dem Inkapfad, kann es aufgrund von Wartungsarbeiten zu Einschränkungen oder Sperrungen kommen. Es ist wichtig, dass Ihr euch über den aktuellen Status der Wanderwege, die Ihr begehen möchtet, informiert und euch über eventuelle Einschränkungen im Klaren seid.

sonniger ausblick auf machu picchu ruinen

 

September-Ausflüge nach Machu Picchu mit antiken Geheimnissen und modernem Fernweh

Letztendlich gibt es viele Vorteile und ein paar minimale Nachteile, wenn Ihr Machu Picchu im September besucht.

Obwohl die Trockenzeit zu Ende geht, könnt Ihr mit einem sonnigen Himmel mit ein paar Wolken und gelegentlichen Regenfällen rechnen. Das Wetter ist ideal, um die Ruinen zu besichtigen und unvergessliche Fotos zu machen. Das Wichtigste ist, dass sich nicht so viele andere Reisende an den Ruinen aufhalten wie im August, aber es ist immer noch ziemlich voll.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die Ihr berücksichtigen müsst, wie z.B. eine erhöhte Nachfrage nach Unterkünften und Eintrittskarten. Deshalb ist es wichtig, im Voraus zu buchen.

Alles in allem solltet Ihr jeden dieser Faktoren zusammen mit euren eigenen Vorlieben und eurer Flexibilität berücksichtigen.

Nun, da Ihr besser über das Wetter in Machu Picchu im September informiert seid, sehen wir uns an, warum Ihr das Heilige Tal mit Machu Picchu kombinieren solltet.

Kommentieren

Let’s plan your
dream trip to Peru

Let’s plan your
dream trip to Peru

All of our tour itineraries are 100% customizable. Just let us know your preferences below and we’ll get back to you within 24-48 hours.

  • Hotels
    Luxury
    Superior
    Best Value
  • 3-5
    Days
    6-8
    Days
    9-11
    Days
    12-15
    Days
    16+
    Days
    Not sure yet