Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im August?

Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im August?

Plant Ihr, Machu Picchu im August zu besuchen? Denkt an wichtige Details wie die ideale Reisezeit, die richtige Kleidung und das Klima in Cusco und Machu Picchu.

Alle Informationen, die Ihr für eure Reise nach Machu Picchu im August benötigt, findet Ihr in diesem Blogbeitrag, der auch einen hilfreichen Überblick über jeden dieser Faktoren bietet.

Bloginhalt:

Wetter im August beim Machu Picchu

Sonnige Ruinen von Machu Picchu

Der August ist ein fantastischer Monat, um Machu Picchu zu besuchen. Das Wetter in Machu Picchu im August ist durch milde Temperaturen gekennzeichnet, mit durchschnittlichen Höchstwerten von 19°C (66°F) und Tiefstwerten von 7°C (44°F). Darüber hinaus genießt Ihr tagsüber viele Sonnenstunden und einen klaren Himmel. Allerdings können die Nächte etwas kühl werden. Seid also darauf vorbereitet.

 

Temperaturbereich

Die Temperaturen an einem typischen Augusttag in Machu Picchu schwanken zwischen 19°C (66°F) im Hoch und 7°C (44°F) im Tief. Manche würden es als mild, kühl und sogar ein wenig kalt beschreiben.

 

Wie oft regnet es im August?

Der August ist ein guter Monat, um die Ruinen von Machu Picchu zu besuchen, da es kaum regnet. Auch wenn es mitten in der Trockenzeit ist, solltet Ihr entsprechend packen und auf das schnell wechselnde Wetter in den Anden vorbereitet sein.

rain chart august

Übersicht über den monatlichen Regen oder Schnee am Machu Picchu. Quelle: Wanderlog

 

Luftfeuchtigkeit und Wolken

Der August ist ein hervorragender Monat, um Machu Picchu zu besuchen, weil der Himmel so schön und sonnig ist. Es ist einer der besten Monate des Jahres, um ein unvergessliches Foto von dieser Stätte zu machen.

Mit einer durchschnittlichen relativen Luftfeuchtigkeit von 100% im August ist Machu Picchu ein extrem feuchter Ort.

ruinen machu picchu

Das Wetter im August ist eines der besten des Jahres. Im Allgemeinen gibt es viel Sonnenschein, einen klaren Himmel und weder Regen noch Wolken, wenn Ihr die Ruinen besucht. Lest euch unseren Blogbeitrag über das Wetter beim Machu Picchu, um mehr über die verschiedenen Monate und Jahreszeiten zu erfahren.

 

Vor- und Nachteile eines Besuchs von Machu Picchu im August

Der Besuch von Machu Picchu im August bietet eine einzigartige Mischung aus Vor- und Nachteilen. Lasst uns die verschiedenen Vor- und Nachteile eures Besuchs in diesem Monat untersuchen.

Vorteile eines Besuchs im August

  • Trockenes Wetter: Da der August in die Trockenzeit fällt, gibt es weniger Wolken und eine geringere Regenwahrscheinlichkeit, was es einfacher macht, den wunderschönen Machu Picchu und seine erstaunlichen Aussichten zu genießen.
  • Milde Temperaturen: Ihr könnt mit milden Temperaturen zwischen 19°C (66°F) und 7°C (44°F) rechnen, die sich hervorragend für eine unvergessliche Tour nach Machu Picchu eignen.
  • Optimal zum Wandern: Der August bietet hervorragende Wanderbedingungen, wenn Ihr Machu Picchu erkunden möchtet. Außerdem könnt Ihr auch andere beliebte Wanderungen wie den Inka-Trail oder den Salkantay-Trek erkunden.

gruppe von reisenden, die mit den haenden auf machu picchu zeigen

Nachteile eines Besuchs im August

  • Hauptreisezeit: Da der August mitten in der Hochsaison liegt, werdet Ihr in Machu Picchu sicherlich mit einer größeren Anzahl von Reisenden konfrontiert. Außerdem solltet Ihr euch der höheren Kosten für Unterkünfte und Touren bewusst sein.
  • Reservierungen müssen im Voraus gemacht werden: Aufgrund der großen Beliebtheit müssen Buchungen lange im Voraus erfolgen, um die gewünschte Unterkunft, den Transport und die Eintrittskarten zu sichern.
  • Kältere Temperaturen: Auch wenn die Tage in der Regel schön sind, können die Nächte kühl werden, daher solltet Ihr euch warm anziehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der August ein großartiger Monat ist, um Machu Picchu zu besuchen, da er eine besondere Mischung aus klarem Himmel und sonnigem, trockenem Wetter bietet. Die Nachteile sind minimal, wenn man das gesamte Machu Picchu-Erlebnis im August betrachtet.

Sehen wir uns nun einige Empfehlungen für Reisen nach Machu Picchu im August an.

 

Allgemeine Empfehlungen für den Besuch von Machu Picchu im August

viele reisende beim machu picchu

Eine Reise nach Machu Picchu im August bedarf einer guten Vorbereitung, um das Beste daraus zu machen. Die folgenden fünf Reisetipps könnten für euch hilfreich sein.

 

1. Betretet Machu Picchu früh

Die beste Tageszeit, um Machu Picchu im August zu besuchen, ist sehr früh am Morgen, zwischen 6 und 8 Uhr. Das ist die ideale Zeit, um die atemberaubenden Ruinen zu besichtigen und den Menschenmassen zu entgehen. Eine andere Alternative ist die Ankunft am Nachmittag, wenn die meisten Besucher bereits abgereist sind.

 

2. Auf das Wetter vorbereitet sein

Auch wenn der August in die Trockenzeit fällt, sollte man sich auf Wetterumschwünge einstellen. Packt mehrere Schichten, einen Hut, Sonnenschutzmittel und eine wasserfeste Jacke ein. Nachts kann es kalt werden, also zieht euch entsprechend an.

 

3. Bucht im Voraus

Es wird empfohlen, euren Urlaub lange im Voraus zu planen und zu buchen, da der August ein sehr stark besuchter Monat für Reisende nach Machu Picchu ist. Um die Verfügbarkeit zu garantieren, solltet Ihr die Reise, die Unterkunft und die Eintrittskarten im Voraus buchen. Außerdem könnt Ihr so sicherstellen, dass Ihr den Höhepunkt eures Urlaubs seht und die gewünschten Eintrittskarten erhaltet.

 

4. Wählt eine geführte Tour

reisende mit reisefuehrer am lachen vor ruinen

Eine geführte Tour ist die ideale Option, wenn Ihr mehr über die Geschichte von Machu Picchu erfahren möchtet. Mit Hilfe unseres fachkundigen Führers, der euch persönlich begleitet und euch wichtige Hintergrundinformationen und Einblicke in die Bedeutung dieser antiken Stätte bietet, garantiert euch unsere Machu-Picchu-Tour all dies und mehr.

 

5. Gewöhnt euch an die Höhenlage

Denkt daran, eurem Körper genügend Zeit zu geben, sich an die größere Höhe zu gewöhnen. Es wäre ratsam, dass Ihr einige Zeit im Heiligen Tal von Cusco verbringt, bevor Ihr eure Reise beginnt.

Lest in unserem Blog, alles zur Höhenkrankheit und wie Ihr sie vermeiden könnt, damit Ihr eine gute Zeit in Cusco verbringt.

 

Packliste für die Reise im August nach Machu Picchu

verschiedene Wanderausruestungen wie gelbe Jacke, Wanderhose, Rucksack, Schuhe und Hemd

Da der August viel Sonnenschein und kühle Abende mit sich bringt, erfordert das Packen für eine Reise nach Machu Picchu in diesem Monat eine sorgfältige Planung. Die Dinge, die Ihr immer auf eine Reise mitnehmen solltet, sind in unserer kurzen Liste der wichtigsten Dinge enthalten.

 

Empfehlungen für die Kleidung

Wie bereits erwähnt, besteht das Geheimnis der Anpassung an unvorhersehbare Wetterbedingungen darin, dass Ihr eure Kleidung in Schichten anzieht. Packt Hemden, atmungsaktive Unterwäsche, eine leichte Jacke, eine bequeme Zwischenschicht und eine wasserdichte Jacke für unerwarteten Regen ein, damit Ihr euch auch an sonnigen Tagen oder in kühlen Nächten wohl fühlt. Denkt immer daran, eure Augen mit einem Hut und einer Sonnenbrille vor der Sonne zu schützen.

 

Empfohlenes Schuhwerk

Nehmt feste, wasserdichte Wanderschuhe mit ausreichender Bodenhaftung mit, um ein sicheres und unterhaltsames Erlebnis zu haben. Es ist wichtig, festes Schuhwerk zu tragen, denn die Wege können gefährlich werden, besonders nach Regen.

Das Tragen von festen Wanderschuhen ist besonders wichtig, wenn Ihr den Huayna oder Machu Picchu besteigen möchtet. Nutzt die Gelegenheit, euch über die Unterschiede zwischen dem Huayna Picchu und dem Berg Machu Picchu zu informieren, damit Ihr entscheiden könnt, ob Ihr diese zusätzliche Wanderung zu eurer Tour hinzufügen möchtet, um die Ruinen aus einem neuen Blickwinkel zu sehen.

 

Ausrüstung und Zubehör

  • Rucksack: Ein kleiner Rucksack, in den alles Notwendige für die Erkundung von Machu Picchu passt, wie Lebensmittel, Dokumente, Sonnenbrillen, Wasserflaschen und mehr.
  • Sonnenschutz und Insektenschutzmittel: Aufgrund der großen Höhe und der Nähe zum Äquator kann die Sonne sehr intensiv sein. Setzt einen Hut auf, tragt eine Sonnenbrille und verwendet Sonnenschutzmittel, um euch vor UV-Strahlen zu schützen. Denkt außerdem daran, ein starkes Mückenschutzmittel mitzunehmen, um Mücken abzuwehren.
  • Snacks: Nehmt einige Snacks für unterwegs mit, z. B. Nüsse, Energieriegel oder Obst, um Ihren Energielevel aufrechtzuerhalten.
  • Powerbank: Wenn Ihr Fotos macht oder versucht, eines der besten Restaurants in Aguas Calientes zu finden, ist es wichtig, eine Powerbank dabei zu haben, um sicherzustellen, dass euer Handy immer aufgeladen ist.
  • Kamera und Fernglas: Vergesst nicht, eure Kamera einzupacken, damit Ihr die atemberaubenden Landschaften festhalten könnt. Vielleicht ist es auch besser, ein Fernglas zu benutzen, um die Landschaft und die Architektur besser sehen zu können.
  • Landeswährung: Nehmt bei eurem Besuch beim Machu Picchu etwas Landeswährung (peruanische Soles) mit, falls Ihr diese für kleinere Einkäufe, Trinkgeld, Souvenirs oder andere Ausgaben benötigen.

 

Achtet darauf, rechtzeitig zu packen, um die atemberaubende Umgebung zu genießen, die einen Besuch in Machu Picchu im August zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

 

Häufig gestellte Fragen

paar steht nebeneinander vor machu picchu

Ist August eine gute Zeit, um Machu Picchu zu entdecken?

Ja, der August ist ein großartiger Monat, um Machu Picchu zu besuchen, da er in der Trockenzeit liegt und eine ideale Mischung aus klarem Himmel, viel Sonne und keinem Regen bietet. Allerdings sollten Sie sich auch der steigenden Zahl von Touristen bewusst sein, die die Ruinen besichtigen wollen.

 

Was für ein Wetter können wir im August beim Machu Picchu erwarten?

Der August ist ein Teil der Trockenzeit. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 10°C und 21°C (50°F bis 70°F), und das Wetter ist meist sonnig. Da die Nächte kühl sein können, empfiehlt es sich, mehrere Schichten anzuziehen.

 

Wie sollten wir uns für Machu Picchu im August kleiden?

Sie sollten Insektenschutzmittel, mehrere Kleidungsschichten, wasserdichte Kleidung, eine wiederverwendbare Wasserflasche, feste Wanderschuhe, einen Hut und Sonnenschutzmittel einpacken. Überprüfen Sie den Wetterbericht und passen Sie Ihre Kleidung gegebenenfalls an.

 

Ist August eine gute Zeit, um den Inkapfad zu wandern?

Ja, Sie könnt den Inkapfad im August wandern, aber stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Tickets mehrere Monate im Voraus kaufen.

 

Was ist die beste Zeit, um Machu Picchu im August zu besuchen?

alpakas beim machu picchu

Im August ist die beste Tageszeit, um Machu Picchu zu betreten, sehr früh zwischen 6 und 8 Uhr morgens oder am Nachmittag, damit Sie die Menschenmassen vermeiden können.

 

Werden im August noch geführte Touren angeboten?

Ja, wir bieten das ganze Jahr über geführte Touren an. Wenn Sie an einer Führung teilnehmen, erhalten Sie unglaublich viele Informationen über die Geschichte und Bedeutung von Machu Picchu.

 

Ist Machu Picchu im August überfüllt?

Ja, aufgrund der Trockenzeit und des schönen Wetters, das Besucher anlockt, ist der August normalerweise einer der geschäftigsten Monate in Machu Picchu. Um sich Ihre bevorzugten Eintrittszeiten zu sichern, sollten Sie daher unbedingt Tickets im Voraus kaufen.

 

Regnet es in Machu Picchu im August?

Da der August in die Trockenzeit von Machu Picchu fällt, sollte Regen beim Besuch der Ruinen kein Thema sein. Da das Wetter in den Anden jedoch unberechenbar ist, empfehlen wir Ihnen dennoch, einen Regenmantel mitzunehmen.

sonnige machu picchu ruinen

 

Das Abenteuer der Ruinen von Machu Picchu im August

Ein Besuch von Machu Picchu im August hat viele Vorteile und einige Nachteile.

Ihr könnt mit viel Sonnenschein und klarem Himmel rechnen, denn es wird keine Wolken geben und es wird nicht regnen. Das Wetter ist ideal, um die Ruinen zu erkunden und Fotos zu machen. Wegen der herrlichen Aussicht auf die umliegenden Ruinen und das Heiligtum ist der August einer der beliebtesten Monate, um Machu Picchu zu besuchen. Außerdem ist es eine gute Zeit, um eine der beliebten mehrtägigen Wanderungen wie den Inka-Trail oder den 5-tägigen Salkantay-Trek zu unternehmen.

Es gibt einen Nachteil, wenn Ihr Machu Picchu im August besucht: Es gibt andere Reisende, so dass Ihr eure Eintrittskarten lange im Voraus besorgen müsst. Vor allem, wenn Ihr den Inkapfad oder einen der beiden Berge, den Huayna Picchu oder den Berg Machu Picchu, besteigen möchtet.

Alles in allem müsst Ihr jeden dieser Aspekte berücksichtigen, zusätzlich zu euren persönlichen Vorlieben und eurer Flexibilität. Aber Ihr werdet eine fantastische Zeit bei der Erkundung der Ruinen von Machu Picchu haben.

Nachdem Ihr nun ein besseres Verständnis für das Wetter in Machu Picchu im August habt, ist es an der Zeit zu erfahren, warum Ihr das Heilige Tal mit Machu Picchu kombinieren solltet.

Kommentieren

Let’s plan your
dream trip to Peru

Let’s plan your
dream trip to Peru

All of our tour itineraries are 100% customizable. Just let us know your preferences below and we’ll get back to you within 24-48 hours.

  • Hotels
    Luxury
    Superior
    Best Value
  • 3-5
    Days
    6-8
    Days
    9-11
    Days
    12-15
    Days
    16+
    Days
    Not sure yet