Historisches Lima: Spaziergang durch das koloniale und historische Zentrum

Historisches Lima: Spaziergang durch das koloniale und historische Zentrum

Willkommen im Historischen Lima, dem Zentrum der peruanischen Hauptstadt, wo die Vergangenheit zum Leben erwacht. Lima ist reich an Kultur und Geschichte und nimmt einen besonderen Platz in der Geschichte Südamerikas ein.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf Limas koloniales und historisches Zentrum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und die Geschichte der Stadt beharrlich bewahrt.

Erkundet mit uns die wunderschönen Gebäude, Kopfsteinpflasterstraßen und faszinierenden Geschichten, die dieses Viertel zu einer Zeitkapsel von Limas einzigartiger Vergangenheit machen.

Bloginhalt:

Limas Koloniales Erbe

Historischer Hintergrund der spanischen Kolonisation in Lima

gruene Pflanzen, die das Wort LIMA bilden, und im Hintergrund die Plaza de Armas

Als Lima im 16. Jahrhundert von dem spanischen Konquistador Francisco Pizarro erbaut wurde und den Namen „La Ciudad de los Reyes“ (Stadt der Könige) erhielt, begann offiziell die Kolonialgeschichte der Stadt. Dies war der Beginn einer langen und komplexen Geschichte, die eng mit der spanischen Kolonialherrschaft verknüpft war.

Die königliche Familie von Peru, einer riesigen Region, die Teile des heutigen Chiles, Boliviens, Ecuadors und Perus umfasste, wählte Lima als ihre Hauptstadt. Aufgrund seiner günstigen Lage an der Pazifikküste war Lima ein wichtiges Zentrum für Handel und Verwaltung innerhalb des spanischen Reiches.

 

Architektonische Einflüsse aus der Kolonialzeit

Gebaeude im andinen Barockstil

Die Architektur von Lima ist eindeutig von der Kolonialzeit geprägt. Durch die Verschmelzung indigener und maurischer Einflüsse mit spanischen Barock- und Renaissancestilen entstand der unverwechselbare Baustil, der als „Andenbarock“ bekannt ist.

Die koloniale Architektur Limas mit ihren prächtigen Fassaden, majestätischen Kirchen und schönen Balkonen ist eine Hommage an den Glanz und die Handwerkskunst jener Zeit. Ein weiteres Beispiel dafür, wie europäische Architekturformen an die lokale Umgebung angepasst wurden, ist die Verwendung von Ziegeln, Holz und Stein beim Bau.

 

Wichtige Wahrzeichen und Gebäude, die das koloniale Erbe repräsentieren

gelbe Gebaeude und in der Mitte eine Wasserfontaene

Das koloniale und historische Zentrum Limas beherbergt zahlreiche Bauwerke und Stätten, die euch in die Kolonialzeit zurückversetzt, darunter die prächtige Basilika-Kathedrale von Lima, die auf das Jahr 1535 zurückgeht und ein leuchtendes Beispiel für die spanische Renaissance ist. Mit seinen kunstvollen Katakomben und barocken Kapellen zeigt das Kloster San Francisco in der Nachbarschaft den Reichtum der kolonialen religiösen Einrichtungen Limas.

Der Plaza Mayor ist der Mittelpunkt des historischen Viertels von Lima, das sich um einen zentralen Platz gruppiert, der von wunderschön erhaltenen Kolonialgebäuden umgeben ist. Hier befinden sich der Regierungspalast, der Erzbischofspalast und der Stadtpalast, die alle den unverwechselbaren Baustil der Kolonialzeit tragen.

Auf unserem Weg durch Limas koloniales und historisches Zentrum werden wir diese bekannten Wahrzeichen näher kennenlernen und ihre Geschichte erforschen.

 

Plaza de Armas: Das Herz von Lima

Hauptplatz von Lima mit großem Gebaeude, das von Reisenden umgeben ist

Die Plaza de Armas, auch bekannt als das „Herz von Lima“, ist ein berühmter Platz, der den Geist der ganzen Stadt perfekt einfängt. Dieser berühmte Treffpunkt, dessen Anfänge auf die Gründung Limas im Jahr 1535 zurückgehen, war im Laufe der Jahre Schauplatz unzähliger Veranstaltungen und Feste.

Die Kathedrale von Lima und Bauten aus der Kolonialzeit umgeben den Plaza de Armas, die sowohl als geografischer als auch als kultureller Mittelpunkt dient. Einheimische und Besucher können hier die lebendige Atmosphäre Limas genießen und gleichzeitig die Geschichte der Stadt, die Kunst und die unterhaltsamen Straßenveranstaltungen erleben. Es ist auch ein großartiger Ort, um die verschiedenen peruanisches Street-food zu probieren. Glaubt uns, Ihr werdet es lieben!

Der Ort, an dem sich Vergangenheit und Gegenwart mühelos treffen, ist das Herz der Stadt. In der Nähe der Plaza de Armas gibt es viele verschiedene Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind.

 

Touristische Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum von Lima

Platz San Martin

statue des heiligen martin im zentrum der stadt

Der Plaza San Martin, ein wichtiger städtischer Platz, der nach dem Befreier Perus, José de San Martin, benannt ist, liegt im Zentrum von Lima. Das berühmte Denkmal von San Martin selbst befindet sich in der Mitte dieses historischen Platzes, der als Brennpunkt für kulturelle Veranstaltungen und Treffen sowie als Erinnerung an Perus Unabhängigkeitskampf dient.

 

Basilika und Kloster Santo Domingo

Die Basilika und das Kloster Santo Domingo wurden 1535 gegründet und ist ein verehrtes religiöses Gebäude in Lima. Sie ist nicht nur die letzte Ruhestätte zweier angesehener Heiliger, Santa Rosa de Lima und San Martin de Porres, sondern auch bekannt für ihre exquisite Barockarchitektur und ihre ruhigen Innenhöfe.

 

Basilika und Kloster San Francisco

basilica san francisco

Die Basilika und das Kloster San Francisco in Lima, welches 1546 gegründet wurde, ist eine weitere bekannte Kultstätte. Sie bietet einen faszinierenden Einblick in Limas koloniale Vergangenheit mit ihrer beeindruckenden spanischen Barockarchitektur, einer umfangreichen Sammlung historischer Handschriften in der Bibliothek und gespenstischen Katakomben, in denen die Überreste von etwa 25.000 Menschen ruhen.

 

Magischer Wasserpark

magic water circuit park at night and water is highlighted in different color

Der Magische Wasserpark, eine verlockende und lebendige Attraktion mit hypnotischen Fontänen und Lichtspielen. Er verfügt über 13 verschiedene Springbrunnen, von denen jeder ein einzigartiges Wasser- und Lichtspiel bietet, das für Besucher jeden Alters ein magisches Erlebnis darstellt. Er hält den Guinness-Weltrekord für den größten Springbrunnenkomplex der Welt. Für weitere Inspirationen empfehlen wir die Lektüre unseres Lima-Reiseführers.

 

Larco Museum

weisses Gebaeude mit einem schoenen bunten Garten und einer peruanischen Flagge, die sich auf dem Dach des Hauses befindet

Ein renommiertes archäologisches Museum, das für seine herausragende Sammlung präkolumbischer Kunst und Antiquitäten bekannt ist. Das von Rafael Larco Hoyle 1926 gegründete Museum beherbergt mehr als 45.000 Artefakte, darunter feine Töpferwaren, Textilien, Gold- und Silbergegenstände, und bietet ein umfassendes Verständnis der verschiedenen alten peruanischen Kulturen.

Das Larco-Museum ist eine der am besten Touristenattraktionen in Lima, die Ihr während eures Aufenthalts in Peru unbedingt besuchen solltet.

 

MALI Museum

Eingang des malischen Museums, weisses Gebaeude mit grossen Eingaengen

Das MALI-Museum ist ein renommiertes Museum, das das umfangreiche künstlerische Erbe des Landes präsentiert. Es enthält eine umfangreiche Sammlung von Werken peruanischer Künstler, die von der präkolumbianischen Zeit bis zur Moderne reichen und die Entwicklung und Vielfalt des künstlerischen Ausdrucks im Laufe der peruanischen Geschichte veranschaulichen.

Der Besuch des Museums ist auch eine der Top Aktivitäten in Lima, die Ihr unternehmen könnt.

 

Presbítero Maestro Friedhof

Ein historischer Friedhof aus dem 19. Jahrhundert in Lima, der für seine kunstvollen Mausoleen und seine friedliche Atmosphäre bekannt ist, heißt Presbitero Maestro Friedhof. Jahrhundert, der für seine kunstvollen Mausoleen und sein friedliches Ambiente bekannt ist.

Alle diese Orte sind wirklich bemerkenswert und repräsentieren die einzigartige Geschichte Limas. Ihr könnt diese Orte auch mit unseren ortskundigen Guides während einer halb- oder ganztägigen Stadtrundfahrt durch Lima entdecken. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit eine maßgeschneiderte Peru-Tour zu gestalten und die Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die Ihr gerne kennenlernen möchtet.

 

Umarmt Limas zeitloses Erbe

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Limas koloniales und historisches Zentrum eine lebendige Erinnerung an die unglaubliche Reise der Stadt darstellt, indem es Jahrhunderte der Geschichte und Kultur verkörpert.

Sein Wert liegt in der kohäsiven Verschmelzung indigener und europäischer Einflüsse, die den zähen Charakter Perus widerspiegelt.

Wir empfehlen euch, diesen besonderen Teil Limas mit einem unserer ortskundigen Führer zu erkunden. Schlendert durch die antiken Straßen, bestaunt die architektonischen Wunder und verlieren euch in den Geschichten, die in jeden Riss eingraviert sind.

Möchtet Ihr mehr über Lima erfahren? Schaut euch in unserem Blog um, was Ihr in Lima unternehmen könnt.

2 Kommentare
  • 12 Oktober, 2023 um 6:50 am Uhr

    Thanks for sharing these facts and sites! We have just left Lima and I loved the Plaza de Armas. This place is sooooo nice.

    • 14 Oktober, 2023 um 8:40 am Uhr

      Thanks a lot Daniel. It’s a wonderful place and I hope that you guys had a good time in Peru.

      See you soon.
      Konsti

Kommentieren

Let’s plan your
dream trip to Peru

Let’s plan your
dream trip to Peru

All of our tour itineraries are 100% customizable. Just let us know your preferences below and we’ll get back to you within 24-48 hours.

  • Hotels
    Luxury
    Superior
    Best Value
  • 3-5
    Days
    6-8
    Days
    9-11
    Days
    12-15
    Days
    16+
    Days
    Not sure yet