Ist Peru sicher?

Ist Peru sicher?

Peru ist ein faszinierender Ort mit einer atemberaubenden Natur, einer tiefen Kulturgeschichte und erstaunlichen kulinarischen Erlebnissen. Wenn Ihr jedoch eine Reise nach Peru in Erwägung zieht, denken viele von euch vielleicht an die Sicherheit.

Da Peru einen schlechten Ruf in Bezug auf Sicherheit und Kriminalität hat, ist es wichtig, die Risiken zu kennen und zu wissen, wie Ihr euch auf Reisen in Peru schützen könnt.

Wir geben euch einen kurzen Überblick über die Sicherheitslage in Peru, verschiedene Tipps für einen sicheren Aufenthalt in Peru und welche Vorteile Ihr habt, wenn Ihr in einer Gruppe reist.

Bloginhalte:

Kriminalität und Sicherheit in Peru

peru karte mit roter stecknadel

Peru ist eines der beliebtesten Reiseziele in Südamerika. Obwohl es in Peru kaum Gewaltverbrechen für Touristen gibt, kann es ein Problem mit Betrug, Diebstahl und Taschendiebstahl geben, besonders in touristischen Gebieten.

Es wird empfohlen, dass Ihr auf euren Besitz aufpasst und an belebten Orten keine Wertsachen mit euch tragt. Außerdem ist es ratsam, nur autorisierte Taxis aus Taxi-Applikationen zu benutzen und nachts nicht allein unterwegs zu sein.

In den letzten Jahren haben die peruanischen Behörden Projekte zur Erhöhung der Sicherheit gestartet, darunter eine verstärkte Polizeipräsenz an beliebten Touristenorten und härtere Strafen für kriminelle Handlungen.

Gebiete mit niedriger und hoher Kriminalitätsrate

Die Viertel in Lima, in denen die meisten Reisenden wohnen, sind Barranco, Miraflores oder San Isidro. Diese Orte sind sehr sicher, und Ihr werdet mehr örtliche Polizei oder „Serenazgo“, die städtische Polizei, sehen.

Wie in jeder größeren Stadt der Welt gibt es jedoch auch Gegenden mit höherer Kriminalitätsrate, wie Callao, San Juan de Lurgancho und Comas. In diesen Vierteln werdet Ihr nicht übernachten, da sie weit vom Stadtzentrum entfernt sind und keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten zu bieten haben.

 

Regierungsinitiativen zur Erhöhung der Sicherheit

Maenner tragen die peruanische Flagge vor dem Regierungsgebaeude

Die peruanische Regierung hat Initiativen ergriffen, um die Sicherheit zu erhöhen und die Kriminalität zu senken. Die Polizei wurde in letzter Zeit modernisiert und erweitert, und der bürgernahen Polizeiarbeit wurde mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

Um Verbrechen zu verhindern und die öffentliche Sicherheit zu erhöhen, hat die Regierung auch Geld für die Installation von mehr Überwachungskameras ausgegeben.

 

Vergleich mit anderen lateinamerikanischen Nationen

Peru hat eine niedrigere Kriminalitätsrate als andere Länder der Region. Nach Angaben des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung liegt Peru auf Platz 13 von 33 Ländern in Lateinamerika und der Karibik mit der höchsten Mordrate. In Ländern wie El Salvador, Honduras und Venezuela ist die Gewalt weitaus stärker ausgeprägt.

Trotz der Tatsache, dass Kriminalität in Peru ein Problem ist, sollte man nicht vergessen, dass die große Mehrheit der Reisenden sichere und sehr positive Erfahrungen macht. Ihr könnt euer Risiko, Opfer eines Verbrechens zu werden, verringern, indem Ihr euch eurer Umgebung bewusst seid und einfache Sicherheitsvorkehrungen trefft, wie sie in diesem Artikel aufgeführt sind.

 

Ist Peru sicher um alleine zu reisen?

Obwohl Peru im Allgemeinen ein sicheres Land für Alleinreisende ist, wird dennoch empfohlen, Vorsicht walten zu lassen. Achtet auf Diebstahl und Taschendiebstahl, vor allem an überfüllten Orten, und stellt sicher, dass Ihr nicht verfolgt werdet, wenn Ihr nach Einbruch der Dunkelheit allein auf der Straße unterwegs seid.

Ihr könnt eure Reise nach Peru genießen, ohne sich zu viele Gedanken über eure Sicherheit zu machen, wenn Ihr die folgenden grundlegenden Sicherheitstipps beachtet.

 

Ist Peru sicher um mit Kindern zu reisen?

In Peru gibt es viele familienfreundliche Aktivitäten und Attraktionen, die Kinder genießen können. Ein Besuch in Peru mit Kindern ist sicher, aber wir empfehlen, die folgenden Punkte zu beachten:

  • Impfungen: Vergewissert euch vor dem Flug nach Peru, dass Ihr und eure Kinder über alle erforderlichen Impfungen verfügen. Wenn Ihr glaubt, dass Ihr zusätzliche Impfungen benötigt, sprecht mit eurem Arzt.
  • Höhenkrankheit: Um die Höhenkrankheit bei Kindern zu vermeiden, ist es wichtig, dass Ihr euch allmählich an die Höhe gewöhnt und viel Wasser trinkt. Wir empfehlen, Kinder unter 12 Jahren nicht auf Hochgebirgstouren wie dem Rainbow Mountain oder dem Humantay See mitzunehmen.
  • Sicherheit von Lebensmitteln und Wasser: Trinkt nur in Flaschen abgefülltes Wasser, und haltet euch von potenziell unsicheren Lebensmitteln auf der Straße fern.
  • Verkehrsmittel: Vermeidet überfüllte Busse oder Taxis und benutzt nur vertrauenswürdige Verkehrsmittel. Verwendet für jüngere Kinder Kindersitze und achtet darauf, dass alle angeschnallt sind.

Insgesamt ist Peru ein sicheres und wunderbares Land für Familien, die mit Kindern reisen, wenn genügend Vorbereitung und Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.



Ist Peru sicher für weibliche Reisende?

Peru ist im Allgemeinen ein sicheres Land für Touristinnen, aber Ihr solltet dennoch grundlegende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um euch zu schützen. Es ist von entscheidender Bedeutung, vorsichtig zu sein und auf eure Umgebung zu achten, wo auch immer Ihr im Urlaub seid. Hier sind einige Empfehlungen für weibliche Alleinreisende, die nach Peru reisen:

  • Kleidet euch konservativ: Kleidet euch bescheiden und vermeidet es, übermäßig aufreizend zu sein, um keine unerwünschte Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Benutzt zuverlässige Verkehrsmittel: Wenn Ihr nachts allein unterwegs seid, vor allem in abgelegenen Gegenden, nehmt ein lizenziertes Taxi aus einer Taxi-App.
  • Übernachtet in einem seriösen Hotel: Sucht ein Hotel mit guten Bewertungen, das sich in einer sicheren Gegend befindet und rund um die Uhr bewacht wird.
  • Begrenzt die Menge der Informationen, die Ihr preisgebt: Wenn Ihr mit Fremden sprecht, solltet Ihr vorsichtig sein und nicht zu viele persönliche Informationen preisgeben.
  • Lernt Grundkenntnisse in Spanisch: Das wird euch helfen, sich mit Einheimischen zu verständigen und Missverständnisse zu vermeiden.

 

Allgemeine Sicherheitsprobleme für Reisende in Peru

blick auf die kathedrale von cusco mit vielen menschen und autos vor der kathedrale

Es gibt einige häufige Sicherheitsprobleme, auf die Ihr bei Reisen durch Peru achten solltet. Einige der wichtigsten sind im Folgenden aufgeführt.

 

Kriminalität und Taschendiebstahl

An belebten Orten wie Marktplätzen, Bushaltestellen und Touristenattraktionen sind Taschendiebstähle und andere Arten von Kleinkriminalität an der Tagesordnung.

Ihr solltet vorsichtig sein und keine großen Bargeldsummen bei euch tragen und eure Wertsachen nicht offen zeigen. Außerdem solltet Ihr unbedingt auf eure Umgebung achten und euch nicht allein in menschenleeren Gegenden bewegen.

 

Scams und Geldbetrug

peruanische geldscheine

In Peru, insbesondere in touristischen Gebieten, haben es Betrüger häufig auf Touristen abgesehen. Einige der typischen Betrügereien sind:

  • Falsche Polizei
  • Falsche Taxen
  • Überhöhte Preise für Dienstleistungen
  • Falsche Reiseveranstalter
  • Falsche Banknoten (lest euch unseren vollständigen Blog zum Geldumtausch in Peru, um Probleme damit zu vermeiden!)

Es ist wichtig, dass Ihr Vorsicht walten lasst, wenn Ihr mit neuen Menschen oder Situationen interagiert und mit Geld oder persönlichen Informationen umgeht, um zu vermeiden, dass Ihr Opfer dieser Betrügereien werdet. Wir empfehlen euch, unseren Blog-Beitrag über die Vermeidung von Betrug in Peru zu lesen, um weitere Informationen zu erhalten.

 

Sicherheit auf der Straße

Im chaotischen peruanischen Verkehr kommt es häufig zu Unfällen. Beim Überqueren von Straßen sollten Fußgänger besondere Vorsicht walten lassen und dies nur an ausgewiesenen Zebrastreifen tun. Wenn Ihr ein Taxi oder ein anderes Transportmittel benutzt, vergewissert euch, dass das Unternehmen seriös und der Fahrer ordnungsgemäß lizenziert ist. Wir empfehlen Uber oder Cabify in Peru.

 

Höhenkrankheit und andere Gesundheitsprobleme

Reisende vor See und Bergen

Ihr könnt höhenkrank werden, vor allem wenn Ihr Orte wie Cusco und Machu Picchu besucht. Um die Höhenkrankheit zu vermeiden, müsst Ihr euch langsam an die Höhe gewöhnen und immer ausreichend Flüssigkeit zu euch nehmen. Außerdem solltet Ihr beim Verzehr von Straßenessen Vorsicht walten lassen und zum Trinken und für die Mundhygiene Wasser aus Flaschen verwenden.

 

Naturkatastrophen

Naturkatastrophen wie Erdbeben, Erdrutsche und Überschwemmungen sind in Peru keine Seltenheit. Deshalb ist es wichtig, sich über die lokalen Nachrichten und Wetterberichte sowie mögliche Naturkatastrophen auf dem Laufenden zu halten.

Im Falle einer Naturkatastrophe solltet Ihr den Rat der örtlichen Behörden befolgen und euch sofort in Sicherheit bringen. Der Abschluss einer Reiseversicherung, die auch Katastrophenfälle abdeckt, ist immer eine gute Option.

Ihr könnt euer Risiko verringern und eine sichere und glückliche Reise nach Peru haben, wenn Ihr euch dieser häufigen Sicherheitsrisiken bewusst seid. Zögert nicht, uns zu kontaktieren, wenn Ihr irgendwelche Sorgen oder Fragen habt.

 

Tipps für einen sicheren Aufenthalt in Peru

Reisende vor den Ruinen von Machu Picchu

Obwohl Peru im Allgemeinen ein sicheres Reiseland ist, ist es immer ratsam, vorsichtig zu sein. Die folgenden Ratschläge werden euch helfen, bei eurem Besuch in Peru sicher zu bleiben:

Allgemeine Sicherheitshinweise

  • Achtet auf eure Umgebung: Seid immer auf der Hut und achtet auf eure Umgebung, insbesondere an belebten Orten wie Märkten, Bushaltestellen und Touristenattraktionen.
  • Vermeidet das Mitführen großer Bargeldbeträge: Haltet große Mengen an Bargeld aus eurer Tasche fern. Benutzt Kreditkarten und bewahrt euer Bargeld sicher auf.
  • Haltet eure Wertsachen außer Sichtweite: Verwendet einen Geldgürtel oder bewahrt euer Portemonnaie in der Vordertasche auf, um eure Wertsachen zu verstecken und Diebstahl und Taschendiebstahl zu verhindern.
  • Nutzt vertrauenswürdige Reiseveranstalter und Transportanbieter: Um Betrug und Abzocke zu vermeiden, solltet Ihr Bewertungen lesen und vertrauenswürdige Unternehmen in Anspruch nehmen.
  • Übernachtet in sicheren Unterkünften: Wählt Unterkünfte, die gut beleuchtet sind und über sichere Ein- und Ausgänge verfügen, um euer Sicherheit zu gewährleisten.
  • Seid vorsichtig, wenn Ihr euch mit freiem WiFi verbindet: Verwendet keine ungeschützten Netzwerke, um auf vertrauliche Informationen zuzugreifen.
  • Bewahrt wichtige Unterlagen an einem sicheren Ort auf: Bewahrt euren Reisepass und andere wichtige Unterlagen an einem sicheren Ort auf, beispielsweise in einem Hotelsafe.

 

Tipps für spezifische Sicherheitsbelange

  • Diebstahl und Taschendiebstahl: Vermeidet es, viel Bargeld mit euch zu führen und teuren Schmuck zu tragen, um das Risiko eines Diebstahls oder Taschendiebstahls zu verringern.
  • Schwindel und Betrug: Wendet euch an anerkannte Reiseveranstalter und Transportunternehmen, und haltet euch von Gesprächen mit merkwürdigen Personen fern, die euch Dienstleistungen oder Hilfe anbieten.
  • Nutzt einen zuverlässigen Taxidienst: Die sichersten Alternativen zu Taxis auf der Straße sind Uber oder Cabify.
  • Höhenkrankheit und andere gesundheitliche Probleme: Gebt euch Zeit, um euch an die Höhenlage zu gewöhnen, und verzichtet bis dahin auf anstrengende Übungen. Verwendet abgefülltes Wasser zum Zähneputzen und trinkt viel Wasser.

 

Kulturelle Aspekte

  • Bescheidene Kleidung: Bescheidene Kleidung, insbesondere beim Besuch von Gotteshäusern, um die regionalen Traditionen und Bräuche zu respektieren.
  • Seid respektvoll: Respektiert die Traditionen und Bräuche anderer und sprecht keine heiklen politischen oder sozialen Themen mit Einheimischen an.
  • Lernt die folgenden spanischen Sprichwörter: Wenn Ihr ein paar einfache spanische Wörter sprecht, könnt Ihr leichter mit den Einheimischen interagieren und ihre Lebensweise respektieren.

Wenn Ihr die folgenden Hinweise beachtet, könnt Ihr eine sichere und angenehme Reise nach Peru erleben. Achtet immer auf eure Umgebung und seid vorsichtig, um euch zu schützen.

 

Reisen mit einer Reisegruppe in Peru

Reisegruppe laechelnd vor den Moray-Terrassen

Für Reisende, die sich Sorgen um die Sicherheit in Peru machen, kann die Teilnahme an einer Reisegruppe eine gute Wahl sein. Hier sind einige Vorteile von Reisen in einer Reisegruppe, Sicherheitsmaßnahmen, die Reisegruppen ergreifen, und vorgeschlagene Reiserouten für Reisende, die sich Sorgen um ihre Sicherheit machen.

 

Vorteile einer Tour in einer Gruppe

Reisende, die nebeneinander in der Skylodge sitzen und hinter sich eine Glasdecke haben, von der aus sie die Aussicht genießen koennen

  • Ortskenntnis: Reiseleiter kennen sich mit der Lebensweise, den Traditionen und den Sicherheitsaspekten vor Ort bestens aus, was euren Urlaub noch angenehmer und sicherer machen kann.
  • Sicherheit in der Gruppe: Gemeinsames Reisen kann dazu beitragen, das Risiko von Diebstahl oder anderen Sicherheitsproblemen zu verringern.
  • Bequemer Transport: Reiseveranstalter bieten häufig Transportmöglichkeiten an, die sicherer und bequemer sind als die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.
  • Planung eure Reiseroute: Reisegruppen haben in der Regel einen gut durchdachten Zeitplan, der euch helfen kann, das Beste aus eurer Zeit in Peru zu machen und Sicherheitsrisiken zu minimieren.

 

Sicherheitsmaßnahmen der Reiseveranstalter

reisegruppe steht vor den ruinen von ollantaytambo

  • Erfahrene Reiseleiter: Reisegruppen haben oft kompetente, erfahrene Reiseleiter, die mit Krisen und Sicherheitsbedenken umgehen können. Auch eurer Fahrer sind lizenziert und erfahren.
  • Vorausgeprüfte Unterkünfte und Transportmittel: Beide werden in der Regel von den Reiseveranstaltern vorab geprüft, um sicherzustellen, dass sie die Sicherheitsvorschriften einhalten.
  • Sicherheitseinweisungen für Gruppen: Die Reiseveranstalter führen in der Regel Sicherheitseinweisungen durch, um die Touristen über mögliche Gefahren und geeignete Sicherheitsmaßnahmen aufzuklären.

Alle unsere Touren, die wir durchführen, sind mit fachkundigen Reiseleitern ausgestattet, die bereits mehr als 1000 Touren durchgeführt haben, sowie mit lizenzierten Fahrern, die in vorab geprüften Fahrzeugen unterwegs sind. Eure Sicherheit ist unsere oberste Priorität, damit Ihr die Sehenswürdigkeiten genießt und eine unkomplizierte Zeit haben können.

Werft einen Blick auf unsere verschiedenen Peru-Touren, die euch für eure Reise in das Land der Inkas inspiriert.

 

Empfohlene Reisepakete für vorsichtige Urlauber

paar steht nebeneinander mit erhobenen armen vor dem regenbogenberg vinicunca

  • Kulturelle und historische Touren: Diese Ausflüge vermitteln euch ein tieferes Verständnis der peruanischen Geschichte und Kultur und ermöglichen es euch gleichzeitig, berühmte Orte wie Machu Picchu zu besuchen. Ein großartiges Tourpaket, das genau das alles vereint, ist unsere 6-tägige Bestseller-Peru-Tour.
  • Touren, die Natur und Abenteuer verbinden: Touren, die Natur und Abenteuer miteinander verbinden, bieten einen besonderen Zugang zu Perus natürlicher Schönheit und geben euch die Möglichkeit, zu wandern oder den Dschungel kennenzulernen.
  • Touren zum Essen und Trinken: Diese Ausflüge bieten euch die Möglichkeit, die vielfältige kulinarische Szene Perus zu probieren und die Kulturen und Traditionen der Region kennenzulernen.

 

Folgt unseren Empfehlungen für eine sichere Zeit in Peru

Peru ist für Reisende in der Regel sicher, auch wenn es bestimmte Sicherheitsbedenken gibt, über die man Bescheid wissen muss, um sich entsprechend vorzubereiten. Die meisten Sicherheitsvorkehrungen entsprechen dem gesunden Menschenverstand und nur wenige Touristen haben Probleme, wenn sie durch das Land reisen.

Die Freundlichkeit der Menschen, die schönen Landschaften und das köstliche Essen machen dieses Land so unglaublich.

Wenn Ihr Hilfe bei der Planung eurer unvergesslichen Reise nach Peru benötigt, sendet uns bitte eine E-Mail an: info@exploor.pe.

4 Kommentare
  • 29 Mai, 2023 um 12:41 am Uhr

    We are currently in Cusco and it is super safe! There no riots or anything else that could put you in danger. We think that the US government is sometimes making too much noise about things like that.. don’t miss the opportunity to explore this incredible country.

    • 31 Mai, 2023 um 8:50 am Uhr

      Thank you very much for your supportive comment, Dave. We really appreciate it!

      And you’re absolutely right, things are back to normal again. Traveling in all of Peru is safe.

      Enjoy the rest of your travels and feel free to reach out if you need anything.

      Cheers,
      Oliver

  • 13 Mai, 2023 um 12:30 am Uhr

    Super interesting to read the different things to consider when travelling to Peru. Thanks for the safety tips exploor!

    • 13 Mai, 2023 um 1:33 am Uhr

      Thanks a lot Helge!

      If you have any further questions, please feel free to contact us.
      Otherwise than that, have a look at our blog post about the current situation in Peru and which sites you can visit.

      Best,
      Konsti

Kommentieren

Let’s plan your
dream trip to Peru

Let’s plan your
dream trip to Peru

All of our tour itineraries are 100% customizable. Just let us know your preferences below and we’ll get back to you within 24-48 hours.

  • Hotels
    Luxury
    Superior
    Best Value
  • 3-5
    Days
    6-8
    Days
    9-11
    Days
    12-15
    Days
    16+
    Days
    Not sure yet