Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im Mai?

Wie ist das Wetter beim Machu Picchu im Mai?

Denkt Ihr darüber nach, im Mai nach Machu Picchu zu reisen? Stellt daher sicher, dass Ihr die wichtigsten Punkte berücksichtigt, wie z. B. wann ist die beste Zeit, um Machu Picchu zu betreten, welche Kleidung benötigt Ihr und wie ist das Wetter in Cusco und Machu Picchu?

In diesem Blogartikel gehen wir auf die verschiedenen Aspekte ein und teilen mit euch all das Wissen, das Ihr für eine Reise nach Machu Picchu im Mai benötigt.

Bloginhalt:

Das Wetter im Mai beim Machu Picchu

Der Mai ist bekannt für schöne, sonnige Tage, die ideal sind, um Fotos zu machen und die beeindruckenden Ruinen und Landschaften von Machu Picchu zu erleben. Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Nachwirkungen der Regenzeit andauern und sporadische Schauer bringen können.

 

Temperaturbereich

Der Mai ist ein milder Monat in Machu Picchu, mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 17°C (63°F) und Tiefstwerten von 7°C (45°F).

 

Wie oft regnet es im Mai?

Im Mai beginnt die Trockenzeit und Ihr werdet kaum Regen erleben. Allerdings ist das Wetter in den Anden sehr unberechenbar und Ihr solltet die richtige Kleidung mitnehmen, um auf gelegentliche Regenfälle vorbereitet zu sein.

rain chart may

Übersicht über den monatlichen Regen oder Schnee am Machu Picchu. Quelle: Wanderlog

 

Luftfeuchtigkeit und Wolken

In Machu Picchu stellt der Mai normalerweise den Übergang von der Regenzeit zur Trockenzeit dar. Daher könnt Ihr zu dieser Jahreszeit mit weniger Wolken rechnen. Die abnehmende Wolkendecke verbessert die Sicht, so dass man Machu Picchu und die Schönheit der Umgebung besser sehen kann.

Mit einer durchschnittlichen relativen Luftfeuchtigkeit von 100% im Mai ist Machu Picchu extrem feucht. Man könnte auch sagen: feucht, aber kühl.

sonnige machu picchu ruinen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Wetter im Mai immer noch sehr feucht ist, Ihr aber bei eurem Besuch in Machu Picchu tagsüber mit viel Sonnenschein und klarem Himmel rechnen könnt.

Um mehr über die verschiedenen Monate und Jahreszeiten zu erfahren, lest unseren Blogbeitrag über das Wetter beim Machu Picchu.

 

Vor- und Nachteile eines Besuchs von Machu Picchu im Mai

Eine Reise nach Machu Picchu im Mai hat eine besondere Mischung aus Vor- und Nachteilen. Hier erfahrt Ihr mehr über die verschiedenen Vor- und Nachteile eures Besuchs.

Vorteile eines Besuchs im Mai

  • Gute Sichtbarkeit: Auch wenn es im Mai noch gelegentlich bewölkt sein kann, ist die Sicht im Allgemeinen besser, was es einfacher macht, Machu Picchu und seine wunderschöne Umgebung zu sehen.
  • Weniger Reisende: Im Vergleich zu den Spitzenmonaten ist der Mai als Nebensaison bekannt, in der es weniger Touristen gibt. Daher gibt es mehr Möglichkeiten, die Ruinen in Abgeschiedenheit und abseits der großen Menschenmassen zu genießen.
  • Gutes Wetter: Machu Picchu im Mai zu besichtigen ist ideal, da Ihr während eurer Tour durch die Ruinen mit sonnigem Himmel, fast keinem Regen und milden Temperaturen rechnen könnt.
ein laechelndes Paar unter den Ruinen von Machu Picchu

Nachteile eines Besuchs im Mai

  • Unberechenbares Wetter: Das Wetter im Mai ist sehr wechselhaft, so dass sich die Dinge schnell ändern können. Reisende sollten bei ihren Plänen flexibel sein und mögliche Veränderungen der Bewölkung und der Temperatur einkalkulieren.
  • Bewölkte Sichtverhältnisse: Auch wenn es in der Regel weniger Wolken und Nebel gibt, können sie die Sicht beeinträchtigen, vor allem am frühen Morgen oder späten Abend.
  • Eingeschränkte Flora blüht: Die gesamte Flora hat im Mai möglicherweise ihren Höhepunkt überschritten, auch wenn die Gegend noch von der Regenzeit geprägt ist.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Mai eine großartige Zeit ist, um Machu Picchu zu besuchen, weil das Wetter die Schönheit der Regenzeit mit dem klareren Himmel der Trockenzeit verbindet. Auch wenn es Hindernisse geben kann, könnt Ihr euer Erlebnis während dieser Übergangsphase maximieren, wenn Ihr darauf vorbereitet seid. Mehr dazu weiter unten!

 

Allgemeine Empfehlungen für den Besuch von Machu Picchu im Mai

Reisender vor den Ruinen von Machu Picchu bei Sonnenuntergang

Eine gute Planung ist unerlässlich, wenn Ihr eure Zeit optimal nutzt und Machu Picchu im Mai besuchen möchtet. Die folgenden fünf Tipps könnten euch bei eurer Reise nützlich sein.

 

1. Beste Zeit für den Besuch von Machu Picchu

Im Mai ist die beste Tageszeit, um Machu Picchu zu betreten, sehr früh zwischen 6 und 8 Uhr morgens. Zu dieser Zeit ist der Himmel klar, und die erstaunliche Schönheit von Machu Picchu kommt zum Vorschein.

 

2. Tragt mehrere Kleidungsschichten

Packt einen wasserdichten Regenmantel in euren Koffer und mehrere Schichten atmungsaktiver Kleidung. Auch wenn das Wetter tagsüber meist sonnig und mild ist, benötigt Ihr mehrere Kleidungsschichten, um warm und bequem zu bleiben. Weitere Einzelheiten findet Ihr weiter unten.

 

3. Tickets und Reservierungen

alte ruinen beim machu picchu

Reserviert sowohl für den Zug als auch für Machu Picchu rechtzeitig, vor allem, wenn Ihr in den beliebten Morgenstunden kommen wollt. So ist gewährleistet, dass Ihr eure bevorzugten Tickets erhaltet und den Höhepunkt eurer Reise genießen könnt.

 

4. Wählt eine geführte Tour

Die beste Möglichkeit, mehr über die Geschichte von Machu Picchu zu erfahren, ist eine geführte Tour. Unsere am besten bewertete Tour durch Machu Picchu bietet ein beeindruckendes Erlebnis mit der Unterstützung eines erfahrenen Guides, der euch herumführt und euch wichtige Hintergrundinformationen über diese heilige Stätte gibt.

 

5. Akklimatisierung

Gebt eurem Körper unbedingt genügend Zeit, sich an die Höhe zu gewöhnen. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, im Heiligen Tal von Cusco zu bleiben, bevor Ihr eure Wanderung beginnt. Wir empfehlen euch unseren Artikel über die Höhenkrankheit in Peru zu lesen.

 

Mai-Reisepackliste für Machu Picchu

Der Reisende packt sein Gepaeck

Es ist wichtig, für eine Reise nach Machu Picchu im Mai gut zu packen, vor allem in Anbetracht der Wetterschwankungen. Die Dinge, die Ihr immer dabei haben solltet, findet Ihr in dieser kurzen Checkliste.

 

Empfehlungen für die Kleidung

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, die Kleidung an das Wetter anzupassen. Nehmt eine warme Zwischenschicht, eine wasserdichte Jacke und eine leichte, atmungsaktive Unterschicht mit, um euch vor gelegentlichen Regenschauern zu schützen. Denkt immer daran, eure Augen vor Sonne und Regen zu schützen, indem Ihr einen Hut und eine Sonnenbrille tragt.

 

Empfohlenes Schuhwerk

Für eine sichere und angenehme Wanderung sind feste, wasserdichte Wanderschuhe mit guter Bodenhaftung erforderlich. Festes Schuhwerk ist für euren Ausflug unerlässlich, denn die Wege können glitschig werden, besonders nach Regen.

Solides Schuhwerk ist noch wichtiger, wenn Ihr vorhabt, Machu Picchu oder Huayna Picchu zu besteigen. Nehmt euch die Zeit, die Unterschiede zwischen dem Huayna Picchu und dem Berg Machu Picchu kennenzulernen, um herauszufinden, ob eine zusätzliche Wanderung für euch eine gute Wahl wäre.

 

Ausrüstung und Zubehör

  • Rucksack: Ein kleiner Rucksack für das Nötigste beim Besuch von Machu Picchu, wie Snacks, Dokumente, Sonnenbrille und mehr.
  • Insektenschutzmittel und Sonnenschutzmittel: Nehmt ein wirksames Insektenschutzmittel mit, um Moskitos und andere Insekten abzuwehren, insbesondere in der feuchten Umgebung von Machu Picchu. Außerdem solltet Ihr eure Haut vor den Strahlen der Anden schützen, indem Ihr eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden, um euch vor der Höhensonne zu schützen.
  • Snacks: Nehmt Obst, Energieriegel oder Studentenfutter als Snacks mit, damit Ihr während der Reise bei Kräften bleibt.
  • Powerbank: Mit einer tragbaren Powerbank könnt Ihr sicherstellen, dass euer Mobiltelefon immer aufgeladen ist, insbesondere wenn Ihr es zur Navigation oder für Fotos verwendet.

Um die atemberaubende Umgebung, die zu dem unglaublichen Erlebnis eines Besuchs von Machu Picchu im Mai beiträgt, in vollen Zügen genießen zu können, solltet Ihr rechtzeitig packen.

 

Häufig gestellte Fragen

Reisende im Poncho bei den Ruinen von Machu Picchu

Ist der Mai eine gute Zeit, um Machu Picchu zu entdecken?

Ja, der Mai gilt als ideale Zeit für einen Besuch von Machu Picchu, da er die Trockenzeit einläutet und eine angenehme Mischung aus grünen Aussichten, hellem Himmel und weniger Regen bietet. Außerdem ist er im Vergleich zu den folgenden Monaten noch nicht so überlaufen. Unserer Meinung nach ist dies einer der besten Monate, um Machu Picchu zu besuchen.

 

Welche Art von Wetter kann ich im Mai in Machu Picchu erwarten?

Der Mai ist ein milder Monat in Machu Picchu, mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 17°C (63°F) und Tiefstwerten von 7°C (45°F). Außerdem gibt es fast keine Wolken, viel Sonne und einen klaren Himmel.

 

Wie sollten wir uns für Machu Picchu im Mai kleiden?

Nehmt mehrere Kleidungsschichten, Insektenschutzmittel, wasserdichte Kleidung, feste Wanderschuhe, Sonnenschutzmittel und eine wiederverwendbare Wasserflasche mit. Informiert euch über die Wettervorhersage und passt euer Gepäck entsprechend an.

 

Ist der Mai eine gute Zeit, um den Inka Trail zu wandern?

Ja, Ihr könnt den Inka Trail im Mai wandern, aber Ihr müsst eure Tickets mehrere Monate im Voraus besorgen.

 

Wann ist die beste Zeit, Machu Picchu im Mai zu besuchen?

paerchen kuscheln vor den ruinen von machu picchu

Die beste Zeit, um Machu Picchu im Mai zu besuchen, ist sehr früh zwischen 6 und 8 Uhr morgens, da Ihr dann einen klaren Himmel erlebt und die Sonne über den Ruinen aufgeht.

 

Sind geführte Touren im Mai noch verfügbar?

Ja, wir bieten das ganze Jahr über geführte Touren an. Eine geführte Tour bietet euch wertvolle Einblicke in die Bedeutung und Geschichte von Machu Picchu.

 

Ist Machu Picchu im Mai überfüllt?

Im Vergleich zu den Spitzenmonaten gilt der Mai als Nebensaison, in der weniger Touristen unterwegs sind. Obwohl es dann ruhiger zugeht, empfiehlt es sich, Tickets und Unterkünfte zu reservieren.

 

Erkundet die zeitlose Schönheit der mystischen Landschaft von Machu Picchu im Mai

sonnige ruinen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele Vor- und einige Nachteile hat, Machu Picchu im Mai zu besuchen.

Das Wetter ist mild, sonnig und man kann mit einem wolkenlosen Himmel und kaum Niederschlag rechnen. Das führt zu einer besseren Sicht und zu einem großartigen Gesamterlebnis in den magischen Ruinen. Außerdem werdet Ihr nicht so vielen Reisenden begegnen wie in den folgenden Monaten. Kurzum, die Bedingungen könnten kaum besser sein.

Beachtet aber auch die Nachteile wie die erhöhte Nachfrage nach Eintrittskarten, unvorhersehbares Wetter und höhere Preise für Unterkünfte.

Letztendlich müssen all diese Punkte sowie eure persönlichen Vorlieben berücksichtigen. Trotzdem werdet Ihr an diesem malerischen Ort eine unvergessliche Zeit verbringen.

Jetzt, da Ihr mehr über das Wetter im Mai wisst, ist es an der Zeit zu erfahren, warum Ihr das Heilige Tal mit Machu Picchu verbinden solltet.

Kommentieren

Let’s plan your
dream trip to Peru

Let’s plan your
dream trip to Peru

All of our tour itineraries are 100% customizable. Just let us know your preferences below and we’ll get back to you within 24-48 hours.

  • Hotels
    Luxury
    Superior
    Best Value
  • 3-5
    Days
    6-8
    Days
    9-11
    Days
    12-15
    Days
    16+
    Days
    Not sure yet