Wisst Ihr, was Ihr benötigt, um nach Peru einzureisen? Seht euch hier die COVID-19 Reisebestimmungen für Peru an.

Die 10 Besten Aktivitäten in Cusco

Tour   Details Reisende Preis  
Zwischensumme $0
Gesamtsumme $0

Die 10 Besten Aktivitäten in Cusco

Die 10 Besten Aktivitäten in Cusco

Willkommen in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt der Inkas. Die Stadt liegt in den Anden auf 3400 m und bietet viele unglaubliche Aktivitäten. Es ist der Ausgangspunkt für viele eurer Touren, z.B. zum Heiligen Tal und natürlich zum neuen Weltwunder Machu Picchu!

In Cusco selbst könnt Ihr zahlreiche Kathedralen, ausgezeichnete Cafés, Museen, Restaurants und historische Kolonialarchitektur besuchen. Diese Aktivitäten sind besonders hilfreich, um sich an die Höhe zu gewöhnen und somit die Höhenkrankheit zu vermeiden, bevor Ihr an Trekkingtouren teilnehmt.

Daher haben wir diesen Beitrag mit den 10 besten Aktivitäten in Cusco für euch erstellt, sodass Ihr eure Zeit in der Stadt der Inkas optimal nutzen könnt.

Die 10 Besten Aktivitäten in Cusco:

Top 10 Aktivitäten in der Stadt Cusco

1. Genießt die Aussicht – mit einem Drink

mann auf zaun am aussichtspunkt san blas

Der Aussichtspunkt in San Blas eignet sich hervorragend für Fotos, sowohl tagsüber als auch bei Nacht.

 

In Cusco findet Ihr einige herausragende Orte, um den Sonnenuntergang mit Blick über die ganze Stadt zu genießen!

Die Limbus Restobar ist eine davon. Die Bar ist zweifellos einer der besten Aussichtspunkte, von denen aus man bei einem Drink oder mit Essen die ganze Stadt überblicken kann.

Andere Orte für diese magischen Momente sind:

(zur Info, „mirador“ bedeutet Aussichtspunkt).

Empfehlung: Kommt kurz vor Sonnenuntergang zur Limbus Restobar, um einen guten Platz zu ergattern und um die Aussicht zu genießen.

 

2. Schlendert durch San Blas

enge strasse in cusco

Cusco ist bekannt für seine engen Straßen. Unsere Freunde von Salt in Our Hair haben es geliebt, während sie Touren in Cusco mit uns gemacht haben. 

 

Das Künstlerviertel San Blas ist berühmt für die engen Gassen, idyllischen Cafés und zahlreichen veganen und traditionellen Restaurants.

Während Ihr durch die Gassen schlendert, findet Ihr viele kleine Boutiquen. Wenn Ihr auf der Suche nach passenden Mitbringseln für Ihre Lieben zu Hause seid, sind die hier angebotenen Souvenirs eine gute Wahl.

Darüber hinaus findet Ihr einen unglaublichen Aussichtspunkt, von dem Ihr die gesamte Stadt überblicken könnt (der Mirador de San Blas, wie oben bereits genannt).

Empfehlung: Besucht das Restaurant „Green Point“, wo Ihr leckere vegane Gerichte bekommt und sich von einer wunderbaren Atmosphäre verzaubern lassen könnt.

 

3. Besucht den San Pedro Markt

frau mit fruechten am san pedro markt

Im San Pedro Markt findet Ihr viele leckere, exotische Früchte zu guten Preisen.

 

Der San Pedro Markt ist einer der beliebtesten Märkte in Cusco und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wir sind sicher, dass Ihr einige Früchte, Kräuter und andere Lebensmittel entdecken werdet, die Ihr noch nie zuvor gesehen habt.

Geht ohne zu zögern über den Markt, um euch ein Bild von einem großen peruanischen Markt zu machen zu können. Am anderen Ende der Markthalle gibt es viele Menüangebote zu günstigen Preisen; dafür empfehlen wir jedoch einen starken Magen.

Wir ermutigen alle, mehr spanische Ausdrücke zu lernen, um mit den Einheimischen verhandeln oder kommunizieren zu können.

Empfehlung: Genießt einen leckeren Fruchtsaft, der frisch vor euren Augen zubereitet wird. Unser Favorit ist der tolle Lucuma-Saft mit Mango und Ananas.

 

4. Genießt die Peruanische Küche in Cusco (oder macht einen Kochkurs)

lomo saltado la morena

Das Lomo Saltado mit Quinoa ist eines der leckersten Gerichte, das Ihr in Cusco probieren könnt.

 

Peru ist ein wahres Paradies für Feinschmecker. In Cusco findet Ihr eine sehr hohe Dichte an ausgezeichneten Restaurants. Die meisten von ihnen befinden sich nur wenige Gehminuten vom Hauptplatz entfernt.

Damit ihr keine falsche Entscheidung trefft, hier einige unserer Favoriten:

Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag über die besten Restaurants in Cusco.

Und wenn Ihr mehr über die peruanische Gastronomie erfahren möchtet…wie wäre es mit selbst kochen in einem unterhaltsamen Kochkurs?

Dann empfehlen wir euch den Marcelo Batata Kochkurs (kostet 90 $ p. Person und dauert ca. 3,5 Stunden). Bei diesem Kochkurs werdet Ihr exotische Früchte probieren, euer eigenes Ceviche und Lomo Saltado zubereiten und euren eigenen Pisco Sour oder Chilcano mixen.

Es ist eine fantastische gastronomische Lernerfahrung mit viel Spaß.

Empfehlung: Probiert das Restaurant „La Morena“ aus und wenn Ihr Zeit habt, macht einen Kochkurs.

 

5. Besucht das Choco Museum

vier leute beim schoko workshop

Das Gute an dem Workshop ist, dass es viele Möglichkeiten gibt zwischendurch Schokolade zu naschen.

 

In Cusco habt Ihr die Möglichkeit, ein Schokoladenmuseum zu besuchen und mehr über Kakao zu erfahren, verschiedene Schokoladensorten zu probieren und an einem Schokoladenworkshop teilzunehmen.

Während des Schokoladenworkshops, der etwa 2 Stunden dauert (Kosten: 25 USD), stellt Ihr eure eigene Schokolade von der Bohne bis zum Riegel her. Ihr könnt im Museum auch Schokoladenprodukte oder Liköre und vieles mehr kaufen – tolle Mitbringsel für eure Freunde und Familie zu Hause!

Empfehlung: Macht Ihr eurem freien Tag den Schokoladen-Workshop.

 

6. Lernt mehr über Koricancha

qorikancha mit garten

Qorikancha und der dazugehörige Garten eignen sich sehr gut für Fotos, wie das obige Beispiel von Leng Cheng zeigt.

 

Koricancha (Qorikancha oder Corikancha) war das religiöse Zentrum, in dem die Inkas ihre Wertschätzung für den Sonnengott Inti zeigten. Der Name bedeutet „der goldene Tempel“, da der Tempel früher vollständig mit Inka-Gold bedeckt war.

Als die Spanier im 16. Jahrhundert kamen, erzwangen sie einen Religionswechsel und errichteten auf dem Koricancha-Tempel ein christliches Kloster, das Santo Domingo-Kloster.

Ihr könnt die Tickets für S/ 15 (4 $) direkt am Eingang kaufen. Für die Erkundung des Tempels solltet Ihr etwa 1-2 Stunden einplanen.

Empfehlung: Entspannt im Garten des Klosters Santo Domingo und genießt diesen magischen Ort. Hier könnt Ihr tolle Fotos während des Sonnenuntergangs/ abends machen!

 

7. Trinkt einen Kaffee auf dem Balkon

fruehstueck auf balkon im kaffee

Das L’Atelier Kaffee ist ein bekannter Spot zum Frühstücken, vor allem unter Instagram Influencern.

 

Was gibt es Schöneres, als einen köstlichen peruanischen Kaffee zu trinken und dabei die schönen Straßen und die Architektur der Stadt zu bewundern? Ein Besuch in einem dieser Cafés sollte auf jeden Fall auf eurer To-Do-Liste stehen.

Übrigens, wusstet Ihr, dass Peru nicht nur einer der größten Kakaoproduzenten der Welt, sondern auch einer der größten Kaffeeproduzenten ist?

Der Ausdruck „Kaffee mit Aussicht“ trifft auf folgende Cafés zu:

Empfehlung: Wer auf einem der Balkone Platz nehmen möchte, sollte früh ankommen oder etwas Zeit zum Warten mitbringen, da diese Plätze oft belegt sind.

 

8. Macht eine Free Walking Tour

steinwand cusco

Der zwölfeckige Stein ist ein wichtiges archäologisches Artefakt in Cusco, das Ihr während eurer Führung besuchen werdet.

 

Während der kostenlosen Stadtführungen in Cusco zeigt euch normalerweise ein Student oder Einheimischer einige der interessantesten Orte der Stadt.

Ihr erfahrt mehr über Cuscos Geschichte und den Lebensstil der Einheimischen, sowie über die Kultur, die Tradition, die Musik und das Essen der Cusqueños. Am Ende liegt es an euch, wie viel Trinkgeld Ihr geben möchtet.

Während der Tour besucht Ihr einige der folgenden Orte:

  • Plaza San Francisco und der Botanische Garten
  • San Pedro Markt
  • Plaza de Armas (Hauptplatz)
  • Rathaus und Plazoleta Regocijo
  • Sonnenstraße

Empfehlung: Die Free Walking Tour dauert ca. 2,5 – 3 Stunden und Ihr könnt die Guides auf dem Plaza de Armas in gelben Westen finden.

 

9. Besucht das Pisco Museum

pisco sour zubereitung

Einen Pisco Sour während eurer Peru Reise zu probieren ist ein absolutes Muss.

 

Nach dem Besuch von Kulturmuseen solltet Ihr unbedingt im Pisco Museum vorbeischauen, um mehr über das traditionelle Nationalgetränk zu erfahren.

Im Pisco Museum genießt Ihr einen leckeren Pisco Sour mit Live-Musik und leckeren Snacks! Für besondere Verkostungen und andere Veranstaltungen besucht die Facebook-Seite des Museo del Pisco.

Empfehlung: Probiert die leckeren Alpaca Mini Burger oder das Tiraditio und kombiniert dies mit einem erfrischenden Maracuja Sour.

 

10. Kauft traditionelle Kleidung

frauen in traditionellen kleidern

Diese Reisenden hatten viel Spaß beim Anprobieren typischer Ponchos und Hüte in einem lokalen Textilzentrum in Chinchero.

 

In Cusco findet Ihr zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Märkte, die typische traditionelle Kleidung verkaufen.

Bei unserer Heiligen Tal Tagestour besuchen wir ein Textilzentrum einer lokalen Gemeinde, wo Ihr typische Kleidungsstücke kaufen– und sehen könnt, wie lokale Frauen diese herstellen.

Diese Kleidung hält euch nicht nur bei diversen Trekkingtouren oder wenn es in Cusco dunkel wird warm, sondern lässt eure Bilder auch authentischer wirken.

Empfehlung: Einige Beispiele für diese Geschäfte und Märkte für traditionelle Kleidung (keine Markenkleidung) sind:

 

Verliebt euch in die Stadt Cusco

Wie Ihr bereits sehen könnt, gibt es in Cusco viele tolle Aktivitäten und Orte! Um das Beste aus eurem Aufenthalt zu machen, ist es wichtig, die Höhenkrankheit zu vermeiden und das Ganze zu Beginn langsam anzugehen.

Daher empfehlen wir euch, einige der oben genannten Aktivitäten in euren ersten 24-48 Stunden zu machen. Hat sich euer Körper erst einmal an die Höhe gewöhnt, seid Ihr bereit für das nächste Abenteuer, wie zum Beispiel eine Tour zum Regenbogenberg, zum Humantaysee oder nach Machu Picchu.

Wenn Ihr Hilfe bei der Planung eurer Reise benötigt oder weitere Fragen habt, könnt Ihr uns gerne kontaktieren oder eine E-Mail an info@exploor.pe senden.