Die Unterschiede zwischen dem Vinicunca Regenbogenberg und dem Palccoyo Regenbogenberg

Tour   Details Reisende Preis  
Zwischensumme $0
Gesamtsumme $0

Die Unterschiede zwischen dem Vinicunca Regenbogenberg und dem Palccoyo Regenbogenberg

location

Ort

Cusco

category

Kategorie

Touren

time

Lesezeit

7 min

Es ist nichts Neues, dass die Regenbogenberge in Peru zu einer der wichtigsten Touristenattraktionen geworden sind. Unserer Meinung nach müssen sie auf jeden Fall auf eurer To-do Liste stehen, wenn Ihr in Cusco seid.

Es gibt jedoch zwei verschiedene Rainbow Mountains in Cusco, die Ihr besuchen könnt: den Rainbow Mountain Vinicunca und den Rainbow Mountain Palccoyo.

Es gibt so viele Unterschiede zwischen den beiden Regenbogenbergen, sodass es sich lohnt einen ganzen Blogartikel darüber zu schreiben.

Aus diesem Grund konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf das, was Ihr über die Regenbogenberge in Peru wissen solltet und helfen euch dabei, die für euch am besten geeignete Option zu finden.

 

Rainbow Mountain Vinicunca vs. Rainbow Mountain Palccoyo

Beliebtheit und Besucherzahl

Der Regenbogenberg Vinicunca ist so beliebt geworden, dass vor einigen Wochen in den Osterferien 2019 fast 2000 Menschen an einem Tag aufgestiegen sind.

Das ist definitiv eine ordentliche Anzahl an Touristen, aber trotzdem ist das noch weit entfernt von der Anzahl der Personen, die Machu Picchu, die berühmteste Touristenattraktion in ganz Peru, besuchen.

Egal, ob Ihr in der Hoch- oder Nebensaison unterwegs seid, Ihr werdet mit Sicherheit nie allein sein, da es viele Reisebüros gibt, die tägliche Tours zum Vinicunca anbieten.

Vinicunca regenbogenberg sicht

 Jeden Tag wandern hunderte Reisende zu dem berühmten Vinicunca rainbow mountain. 

 

Der alternative Regenbogenberg Palccoyo wurde entdeckt, als Vinicunca bereits berühmt war, aber nur wenige interessierten sich dafür, mehr über „einen anderen“ Regenbogenberg zu erfahren.

Palccoyo regenbogenberg sicht

Niemand um uns herum am Palccoyo rainbow mountain. 

 

Bis heute gibt es jedoch viele Reisende, die nichts über seine Existenz und seine Vorteile wissen. Deshalb gibt es nur wenige Touristen, die diese tolle Landschaft zu Gesicht bekommen.

Und dadurch, dass fast niemand um euch herum ist, fühlt Ihr euch fast wie ein Entdecker, der auf eigene Faust einen neuen Ort entdeckt hat.

 

Schwierigkeit und Dauer

Bei beiden Touren wandert Ihr auf über 4800 m, weshalb eine gute Vorbereitung zur Vermeidung der Höhenkrankheit von entscheidender Bedeutung ist.

Die Wanderung zum Vinicunca Rainbow Mountain ist schwieriger, da die Wanderung längerer und steiler ist.

Je nachdem von wo eure Tour beginnt, kann die Wanderzeit insgesamt zwischen 3-4 und 6 Stunden variieren.

Wege Vinicunca Regenbogenberg blauer himmel

Über den linken Weg dauert es 3 Stunden, über den rechten ca. 1.5-2 Stunden bis zum Regenbogenberg. 

 

Im Allgemeinen ist der Weg deutlich steiler als der zum Palccoyo Regenbogenberg, vor allem das letzte Stück.

Es gibt zwar die Option ein Pferd zu mieten, allerdings bringt es euch nicht bis zur Spitze sondern bis vor Beginn des letzten steilen Anstiegs.

Die Wanderung zum Palccoyo ist viel einfacher, vor allem wenn Ihr an den Tagen zuvor Wanderungen zum Huayna Picchu oder zum Machu Picchu Berg unternommen habt.

Reisende am Palccoyo Regenbogenberg

Die Wanderung ist deutlich einfacher und belohnt euch ebenfalls mit tollen Aussichten.

 

Wir hatten verschiedene Familien und Erwachsene über 60, die diese Tour mit uns gemacht und genossen haben. Sie waren fasziniert, dass sie die Berge so schnell erreicht haben, da es nicht so schwer war, wie sie dachten.

Das pochende Herz fühlt man natürlich immer noch. Egal bei welcher Tour, da unser Körper einfach nicht an diese Art von Anstrengung in derartiger Höhe gewöhnt ist.

Der Weg ist flacher, die Entfernung kürzer und Ihr wandert 45 Minuten – 60 Minuten, verglichen mit 1,5 – 2 Stunden pro Strecke.

Zwei frauen springen am Palccoyo Regenbogenberg

Glückliche Reisende am Palccoyo rainbow mountain.

 

Das mag vielleicht nicht nach einem zu großen Unterschied klingen, aber auf dieser Höhe ist der Unterschied enorm.

Die Palccoyo Rainbow Mountain Tour ist die geeignete Option für Anfänger oder für diejenige, die es ruhig angehen lassen möchten.

Die Vinicunca Rainbow Mountain Tour dagegen ist für erfahrene Wanderer oder für alle, die eine Herausforderung suchen.

Vor allem bei der optionalen Wanderung durch das rote Tal auf dem Rückweg, da der Abstieg alleine bereits 2,5 Stunden dauert.

 

Rainbow Mountains und die umliegende Landschaft

Während der Vinicunca-Tour seht Ihr nur einen Regenbogenberg. Wenn Ihr jedoch direkt davor steht, sieht der Berg sehr beeindruckend aus.

Reisender am Vinicunca

Eine tolle Sicht auf den Vinicunca rainbow mountain. 

 

Ihr könnt auch den Ausangate Berg (6384 m) in der Ferne sehen, den höchsten Berg Cuscos, der eine spektakuläre Kulisse bietet.

Wenn die Bedingungen gut sind, ist es auch möglich, den mächtigen Gletscher während der Palccoyo Tour zu sehen.

Ein Extra, das wir bei Exploor unseren Kunden anbieten, ist die optionale Rückwanderung durch das rote Tal.

Es ist eine außergewöhnliche Landschaft, in der das gesamte Tal rot ist. Wirklich unglaublich!

Roter berg mit blauem himmel

Die Wanderung durch das rote Tal ist ein unglaubliches Erlebnis.

 

Die Palccoyo Regenbogenberg Tour bietet euch drei verschiedene Regenbogenberge. Der erste ist vom Parkplatz aus zu sehen, der zweite auf dem Weg und der dritte ist das endgültige Ziel.

Darüber hinaus werdet Ihr höchstwahrscheinlich auch Alpakas, Llamas und Einheimische sehen, die auf den Feldern arbeiten.

Anders als bei der Wanderung zum Vinicunca werdet Ihr keine Pferde sehen, da diese aus Naturschutzgründen nicht erlaubt sind.

Aus diesen Gründen empfinden viele Touristen die Rainbow Mountain Palccoyo Tour als eine deutlich authentischere Wahl.

Gruppe am Palccoyo mit Guide, Alpaka und einheimischer

Eine kleine Gruppe mit Alpaka am ersten Aussichtspunkt der Palccoyo tour.

 

Detaillierte Tabelle mit Vergleichen zu den Regenbogenbergen

Vinicunca Rainbow Mountain Palccoyo Rainbow Mountain
Reisende pro Tag 1000-2000 50-100
Wanderzeit zur Spitze 90-120 min 45-60 min
Schwierigkeit Schwierig Einfach – moderat
Wanderdistanz (insgesamt) 6 km (inkl. rotes Tal + 4km) 7 km
Max. Höhe 5102 m 4971 m
Zeit im Auto 3.5 h jeweils für Hin- & Rückweg 3.5 h jeweils für Hin- & Rückweg
Wetterbedingungen Häufig kälter, da der Berg näher am Ausangate liegt.
Besser, da der Berg weiter entfernt vom Ausangate liegt.
Rainbow Mountains 1 3
Extras bei Exploor Touren Optionale Wanderung durch das Rote Tal auf dem Rückweg (S/10, 2.6€)
Wanderung mit einem Alpaka oder Lama, Besuch des Steinwaldes an der Spitze des Berges, Besuch einer wahren Lokalen Gemeinde (soziales Projekt)
Ankunftszeit in Cusco 16:00 Uhr 16:30 – 17:00 Uhr
Option ein Pferd zu mieten Ja, für S/ 80 (21€) Nein
Beste Zeit des Jahres Mai – September (Trockenzeit) Mai – September (Trockenzeit)
Drohnen Nutzung Ja und keine Zahlung notwendig. Fragt einfach die offiziellen Leute auf dem Berg.
Ja, aber Ihr müsst S/ 50 (13€) an die lokale Gemeinde bezahlen.

 

Beste Zeit um die Rainbow Mountains in Peru zu besuchen

In Cusco ist es wichtig, zwischen Regen- und Trockenzeit zu unterscheiden, da die Bedingungen sehr unterschiedlich sind.

Normalerweise ist die Regenzeit von November bis März/April und die Trockenzeit von April/Mai bis Oktober.

Nehmt unser Wort jedoch nicht allzu genau, da wir aufgrund des jüngsten Klimawandels ständige Abweichungen feststellen.

Frau mit gelber jacke fotografiert palccoyo

Eine Reisende macht ein Foto vom Palccoyo rainbow mountain. 

 

Ein Besuch der Regenbogenberge, egal ob Vinicunca oder Palccoyo, in der Trockenzeit ist fast immer eine sichere Sache.

Das Genießen der Rainbow Mountains zusammen mit einem blauen Himmel und der Sonne ist ein unglaubliches Erlebnis.

Denkt jedoch daran, dass zu dieser Zeit die Berge sehr gut besucht sind, da Trockenzeit zum größten Teil auch Hochsaison bedeutet.

In Cusco sind die am meist besuchtesten Monate Juni – September.

Schneebedeckter Vinicunca Regenbogenberg mit blauem himmel

So sieht Vinicunca während der Regensaison aus.

 

In der Regenzeit können beide Berge mit Schnee bedeckt sein, was zu einem Bild wie oben oder noch schlimmer zu einem vollständig schneebedeckten Regenbogenberg führt.

Regen in Cusco bedeutet oft Schnee in den Bergen. Das ist natürlich nicht die Idealvorstellung eines Besuchs der Regenbogenberge, da die Wanderung schwieriger, kälter und sogar gefährlich sein kann.

Deshalb gibt es in der Regenzeit mehrere Tage, an denen es nicht möglich ist, die Rainbow Mountains zu besuchen.

 

Empfohlene Kleidung für den Wanderung zu den Regenbogenbergen

Da sich das Wetter im peruanischen Hochland sehr schnell ändern kann, ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein und mehrere Schichten an Kleidung zu tragen.

Euer Outfit für diese Wanderung könnte so aussehen:

  • Lange Trekkinghose
  • Warme Trekkingsocken (nehmt ein zweites Paar mit, falls es schneit oder regnet)
  • Sportliches T-shirt
  • Langarm- und / oder Fleecepullover
  • Windjacke
  • Trekkingschuhe (nicht notwendig, aber empfehlenswert)

Einheimischer mit llama

Ein Einheimischer mit seinem geliebten Lama Jorge. 

 

In eurem Rucksack könnt Ihr folgendes mitnehmen:

  • Handschuhe, Schal und Mütze
  • Sonnencreme und Labello
  • Regenumhang
  • 2,5 l Flasche Wasser
  • Snacks (Obst, Müsliriegel, Schokolade) und
  • Kokablätter
  • Kamera
  • Wechselgeld (für den Eingang, die Drohnen Nutzung, Souvenirs, Snacks, Toilettenbesuch etc.)

 

Ein “Must Visit” wenn ihr Cusco seid

Zweifelsohne sind beide Regenbogenberge unglaublich und zu 100% sehenswert, wenn Ihr Cusco besucht.

Vergewissert euch vor jeder Tour, dass Ihr mindestens 2 Tage in Cusco geblieben seid, sodass sich euer Körper bereits an die Höhe gewöhnt hat.

Wir bei Exploor bevorzugen den Regenbogenberg Palccoyo, da weniger Besucher unterwegs sind und dieumliegende Landschaft eindrucksvoller ist.

Es ist ein unfassbares Gefühl, einer der ersten Reisenden zu sein, der am Berg ankommt und ihn quasi für sich alleine hat.

Lachender Reisender mit Alpaka am Palccoyo

Was gibt es schon besseres als ein Foto mit dem flauschigen Alpaka Pepe? 

 

Außerdem ist die Wanderung viel einfacher. Dieser Punkt ist sehr aussagekräftig, da sich beide Berge auf fast 5000 m befinden.

Egal für welche Tour Ihr euch entscheidet, genießt sie in vollen Zügen und teilt uns mit, wie sie war!

Schaut euch die vollständigen Informationen der Alternativen Wanderung zum  Palccoyo Regenbogenberg und des Vinicunca Regenbogenberges an, um mehr zu erfahren und wendet euch an uns, wenn Ihr weitere Fragen habt.